Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Low-frequency electromagnetic fields do not alter responses of inflammatory genes and proteins in human monocytes and immune cell lines. med./bio.

[Niederfrequente elektromagnetische Felder verändern nicht die Reaktionen von inflammatorischen Genen und Proteinen in menschlichen Monozyten und Immun-Zelllinien].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2012; 33 (3): 226-237

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen von zwei niederfrequenten elektromagnetischen Feldern (einem komplexen, kontinuierlich wechselnden Feld und einem allgemein-angewendeten 50 Hz-Sinuswellen-Signal) auf die Genexpression und Proteinexpression von Zytokinen in drei unterschiedlichen Zelltypen untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 min
Exposition 2: 320 Hz–2,6 kHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau coil system consisting of two concentric polymethyl methacrylate cylinders; inner cylinder supports two copper wire solenoid coils, one of these has windings across the whole length, the other on both ends of the cylinder; the outer cylinder supports a third coil with windings on both ends of the cylinder; field deviation in the exposure area ≤ 4%; samples placed in plates with 12 wells in the center of the coil system; exposure system placed inside an incubator at 37°C and 5% CO2
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 5 µT - gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 320 Hz–2,6 kHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 min
Zusatzinfo 320 Hz, 730 Hz, 880 Hz, 2600 Hz complex waveform with sharp edges and peaks
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 5 µT - gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, dass weder eine 30-minütige Exposition bei einem komplexen, multiplen Wellensignal noch eine Exposition bei einem 50 Hz-Sinuswellen-Signal irgendwelche modulatorischen Wirkungen bei der Zytokin-Genexpression oder Proteinexpression in einer LPS-stimulierten Monozyten-/Makrophagen-Zelllinie, in frisch-isolierten Monozyten oder einer epithelialen Pharynx-Zelllinie induzierte. Die Autoren erwarten deswegen nicht, dass diese Expositions-Bedingungen die Immun-Signalwege verändern.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel