Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Do 100- and 500-µT ELF magnetic fields alter beta-amyloid protein, protein carbonyl and malondialdehyde in rat brains? med./bio.

[Verändern 100 und 500 µT ELF-Magnetfelder das beta-Amyloid-Protein, die Carbonylproteine und das Malondialdehyd in den Gehirnen von Ratten?]

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2013; 32 (3): 363-372

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen von 100 µT- und 500 µT-extrem niederfrequenten Magnetfeldern auf die Gehalte von Malondialdehyd, Protein-Carbonyl-Gruppen und Beta-Amyloid-Protein im Ratten-Hirn untersucht werden. Das Ziel der Studie war es, die Wechselwirkung zwischen Biomolekülen und extrem niederfrequenten Magnetfeldern zu erforschen.

Hintergrund/weitere Details

30 Ratten wurden in 3 Gruppen aufgeteilt: 2 Expositions-Gruppen (100 µT und 500 µT) und 1 Schein-Expositions-Gruppe (jede Gruppe n=10).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 2 h/Tag über 10 Monate
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: 2 h/Tag über 10 Monate

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 2 h/Tag über 10 Monate
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Expositionsraum exposures were carried out in methacrylate cages; rats moved freely in the cages during exposure
Aufbau pair of Helmholtz coils of 25 cm diameter in a Faraday cage (130 X 65 x 80 cm), with shielding grounded to protect against stray environmental electrical fields; coils were placed horizontally facing one another, and the distance between coils was 25 cm
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 100 µT räumlicher Mittelwert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 2 h/Tag über 10 Monate
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 500 µT räumlicher Mittelwert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Der Gehalt von Protein-Carbonyl-Gruppen und Malondialdehyd war durch die Exposition bei 100 µT- und 500 µT- extrem niederfrequenten Magnetfeldern signifikant erhöht. Der Beta-Amyloid-Protein-Gehalt war jedoch nicht signifikant beeinflusst. Insgesamt zeigen die Ergebnisse, dass eine anhaltende Exposition (2 h/Tag für 10 Monate) einige biologische Makromoleküle, wie Proteine und Lipide, beeinflussen kann.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel