Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of GSM 1800 MHz on dendritic development of cultured hippocampal neurons. med./bio.

[Wirkungen von GSM 1800 MHz auf die Entwicklung von Dendriten bei kultivierten Hippocampus-Neuronen].

Veröffentlicht in: Acta Pharmacol Sin 2007; 28 (12): 1873-1880

Ziel der Studie (lt. Autor)

In dieser Studie sollten die Wirkungen einer GSM-modulierten 1800 MHz-Mikrowellen-Exposition auf die Dendriten-Entwicklung bei Hippocampus-Neuronen der Ratte beurteilt werden.

Hintergrund/weitere Details

Primärkulturen von Hippokampus-Neuronen wurden aus neugeborenen Ratten gewonnen und während der neuronalen Entwicklung im Zeitraum vom 6. Tag bis zum 14. Tag in vitro (DIV6 bis DIV14) untersucht. Die Beobachtungen konzentrierten sich auf morphologische Zeichen (Filopodien der Dendriten, Verzweigung der Dendriten und Reifung der dendritischen Dorne), die möglicherweise die Leistungsfähigkeit des synaptischen Netzwerks widerspiegeln, das beim räumlichen Lernen und Gedächtnis eine Rolle spielt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 15 min/Tag, für 9 Tage (DIV6 bis DIV14)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 15 min/Tag, für 9 Tage (DIV6 bis DIV14)
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,576 ms
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Pulsart rechteckig
Zusatzinfo

GSM signal

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Two waveguides, one for RF and one for sham exposure, were placed inside a conventional incubator at 37 ± 0.1 °C with 5% CO2 and 95% humidity. The temperature difference between both never exceeded 0.1 °C.
Aufbau Six 35-mm dishes were held by a dish holder exactly in the H field maximum of the standing wave and exposed simultaneously in E polarisation.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo The system enabled the exposure of monolayer cells with a non-uniformity of less than 30%.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2,4 W/kg - - - -
SAR 0,8 W/kg - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei den Neuronen, die bei 1800 MHz mit 2,4 W/kg exponiert wurden, zeigte sich ein signifikanter Abfall in der Dichte und Mobilität der dendritischen Filopodien am 8.Tag in vitro und in der Dichte der reifen dendritischen Dornen am 14. Tag in vitro. Zusätzlich war die durchschnittliche Länge der Dendriten pro Neuron am 10. Tag in vitro und am 14. Tag in vitro vermindert. Die Verzweigung der Dendriten blieb unverändert bei diesen Neuronen.
Unter der GSM-modulierten 1800 MHz-Befeldung bei 0,8 W/kg wurden hingegen keine signifikanten Veränderungen bei den Neuronen festgestellt.
Diese Ergebnisse zeigen, dass die chronische 1800 MHz-GSM-Exposition bei 2,4 W/kg während dem frühen Entwicklungsstadium die Dendriten-Entwicklung und die Bildung exzitatorischer Synapsen bei Hippocampus-Neuronen-Kulturen beeinflussen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel