Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Cytogenetic Studies in Human Cells Exposed In Vitro to GSM-900 MHz Radiofrequency Radiation Using R-Banded Karyotyping. med./bio.

[Zytogenetische Studien mit menschlichen Zellen, die in vitro bei GSM 900 MHz Hochfrequenz-Befeldung exponiert wurden unter Verwendung von R-Bänderung-Karyotypisierung].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2010; 174 (6): 712-718

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob eine Exposition bei Hochfrequenz-Befeldung, ähnlich zu der von Mobiltelefonen (GSM), genotoxische Wirkungen in kultivierten menschlichen Zellen induziert.

Hintergrund/weitere Details

Es wurde die R-Bänderung-Karyotypisierung verwendet. Dies ist eine Methode, um sowohl strukturelle als auch numerische Chromosomenaberrationen zu untersuchen (d.h. Chromosomenmutationen und Genommutationen).
Die genotoxische Wirkung wurde direkt oder 24 h nach der Exposition unter Verwendung von vier verschiedenen Proben (von vier verschiedenen Spendern) abgeschätzt. 100 Metaphase-Zellen wurden pro Versuchsansatz analysiert. Positivkontrollen wurden mit Hilfe von Bleomycin durchgeführt (15 µM für 2 h).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 24 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 24 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,577 ms
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau eight sample holders consisting of a 35 mm petri dish inside a 50 mm petri dish placed in a box with absorbing walls; the box was placed inside a 15 cm x 15 cm x 2.9 cm temperature-controlled wire patch cell inside an incubator
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,25 W/kg räumlicher Mittelwert berechnet und gemessen - -
SAR 2 W/kg Spitzenwert berechnet und gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, im Vergleich zu den Kontroll-Zellen, keine direkten zytogenetischen Wirkungen der GSM-Handy-Exposition, weder direkt noch nach 24 Stunden nach der Exposition.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel