Home
Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of electromagnetic radiation from 3G mobile phone on heart rate, blood pressure and ECG parameters in rats.

[Wirkungen elektromagnetischer Felder von 3G-Mobiltelefonen auf Herzfrequenz, Blutdruck und EKG-Parameter bei Ratten].

Veröffentlicht in: Toxicol Ind Health 2012; 28 (7): 629-638

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer elektromagnetischen Feld-Exposition der dritten Mobilfunk-Generation (3G) auf die Herzfrequenz, den Blutdruck und EKG-Parameter bei betäubten Ratten untersucht werden sowie, ob eine Melatonin-Gabe irgendwelche schützenden Wirkungen auf diese Parameter hat.
Hintergrund/weitere Details: 36 Ratten wurden in vier Gruppen aufgeteilt (jede Gruppe n=9): 1.) Expositions-Gruppe, 2.) Exposition + Melatonin (5 mg/kg Körpergewicht, täglich für 20 Tage), 3.) Kontrollgruppe, 4.) Kontrolle + Melatonin. Die Paramater wurden vor dem ersten und am letzten Tag des Experiments aufgezeichnet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,9–2,2 GHz
Expositionsdauer: 40 Min./Tag an 20 Tagen
-
Allgemeine Informationen
rats were treated in four groups: i) EMF exposure ii) EMF exposure + melatonin iii) control iv) control + melatonin
Exposition 1
Hauptcharakteristika
Frequenz 1,9–2,2 GHz
Typ
Expositionsdauer 40 Min./Tag an 20 Tagen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Nokia N-70 mobile phone (with GPRS and EDGE)
Aufbau rats kept in 40 cm long, 30 cm wide and 15 cm high plastic cages without wood chip bedding; cell phone placed in contact with the cage's underside; each cell phone for 20 min passive (listening) and for 20 min active (speech) with 20 min recorded speech; cages placed 10 m apart; control group exposed to cell phones in stand-by mode
Parameter
Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten bei den Gruppen vor und nach dem Experiment keine signifikanten Unterschiede beim Blutdruck, der Herzfrequenz und bei den EKG-Parametern. Melatonin wies ebenfalls keine zusätzlichen Wirkungen auf, weder vorteilhafte noch nachteilige.
Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

  • Inonu University, Malatya, Turkey

Themenverwandte Artikel