Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Cellular phone use does not acutely affect blood pressure or heart rate of humans. med./bio.

[Handy-Nutzung beeinflusst nicht akut den Blutdruck oder die Herzfrequenz von Menschen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2004; 25 (2): 73-83

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Herzfrequenz und der Blutdruck während und nach einer 35-minütigen Hochfrequenz-Exposition bei den beiden Europäischen Handy-Betriebsfrequenzen (900 und 1800 MHz) gemessen werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 35 min
Exposition 2: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 35 min

Allgemeine Informationen

Subjects attended two sessions, 1 week apart, each lasting 2 h, with 35-min RF and sham exposure to either 900 or 1800 MHz cellular phones, in double randomized, double blind, crossover design.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 35 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer The experiments were carried out in a quiet laboratory with a well-regulated temperature (21-23°C) and relative humidity (35-45%).
Aufbau A PC-controlled, dual band mobile phone and an identical but inactive phone were located on a plastic head helmet. The active phone was leaning to the ear on the dominant hand side of the head and the inactive phone was leaning to the ear on the non-dominant hand side.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 2 W - - - -
SAR 1,58 W/kg Maximum gemessen - mittels Kopf-Phantom

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 35 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 1 W - - - -
SAR 0,7 W/kg Maximum gemessen - mittels Kopf-Phantom

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse dieser randomisierten Doppelblind-Studie, Plazebo-kontrollierten Crossover-Studie deuten darauf hin, dass eine Exposition bei einem Handy (900 MHz oder 1800 MHz) mit einer maximal erlaubten Antennen-Leistung während oder nach den 35-minütigen Hochfrequenz-Expositionen im Vergleich zur Schein-Exposition nicht akut den arteriellen Blutdruck oder die Herzfrequenz ändert. Zwischen der Exposition und der Schein-Exposition gab es keine Unterschiede bei den subjektiven Symptomen, die von den Testpersonen beschrieben wurden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel