Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Exposure to 1800MHz Radiofrequency Electromagnetic Radiation Induces Oxidative DNA Base Damage in a Mouse Spermatocyte-Derived Cell Line. med./bio.

[Exposition bei 1800 MHz hochfrequenter elektromagnetischer Befeldung induziert oxidativen DNA-Basen-Schaden in einer Maus-Spermatozyten-abgeleiteten Zelllinie].

Veröffentlicht in: Toxicol Lett 2013; 218 (1): 2-9

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob die Exposition bei einem hochfrequenten elektromagnetischen Feld DNA-Schäden in männlichen Keimzellen der Maus verursacht.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden zwei Experimente durchgeführt. Im ersten Experiment wurden Dosis-abhängige Wirkungen untersucht: 1.) Negativkontrolle, 2.) Positivkontrolle (Zugabe von H2O2), 3.) Exposition bei spezifischer Absorptionsrate von 1 W/Kg, 4.) spezifische Aborptionsrate 2 W/kg und 5.) spezifische Absorptionsrate 4 W/kg). Im zweiten Experiment sollte bestimmt werden, welche Rolle der oxidative Stress hierbei spielt: 1.) Schein-Exposition, 2.) Schein-Exposition + alpha-Tocopherol, 3.) Hochfrequenz-Exposition (4 W/kg) und 4.) Hochfrequenz-Exposition (4 W/kg) + alpha-Tocopherol.
Die Experimente wurden dreimal wiederholt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend (5 min an, 10 min aus) für 24 Stunden
Exposition 2: 1.800 MHz
Expositionsdauer: intermittierend (5 min an, 10 min aus) für 24 Stunden
Exposition 3: 1.800 MHz
Expositionsdauer: intermittierend (5 min an, 10 min aus) für 24 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend (5 min an, 10 min aus) für 24 Stunden
Modulation
Modulationsart gepulst
Zusatzinfo

GSM-Talk signal

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer cells exposed in Petri dishes; 6 Petri dishes simultaneously
Aufbau two rectangular waveguides; one waveguide used for exposures, other waveguide used for sham exposures; both waveguides were placed inside a CO2 incubator
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1 W/kg - gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend (5 min an, 10 min aus) für 24 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2 W/kg - gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend (5 min an, 10 min aus) für 24 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 4 W/kg - gemessen - -

Referenzartikel

  • Franzellitti S et al. (2010): Transient DNA damage induced by high-frequency electromagnetic fields (GSM 1.8GHz) in the human trophoblast HTR-8/SVneo cell line evaluated with the alkaline comet assay.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In keiner der Gruppen wurden mittels dem alkalischen Comet-Assay signifikante DNA-Schäden gefunden. Wurde jedoch der modifizierte Comet-Assay benutzt, fanden sich im Vergleich zu den schein-exponierten Zellkulturen bei den mit 4 W/kg-exponierten (aber nicht bei 1 W/kg und 2 W/kg) Zellkulturen signifikante DNA-Schäden. Die durchschnittliche Fluoreszenz von 8-Oxoguanin war in den 4 W/kg-exponierten (aber nicht bei 1 W/kg und 2 W/kg) Zellkulturen signifikant höher als in den schein-exponierten Zellkulturen. Der Gehalt an reaktiven Sauerstoffspezies in den 2 W/kg- und 4 W/kg-exponierten Zellkulturen war im Vergleich zu den schein-exponierten Zellkulturen signifikant erhöht. Alle beobachteten Wirkungen wurden durch eine Zugabe von alpha-Tocopherol verhindert (nur bei 4 W/kg getestet).
Die Autoren schlussfolgern, dass die Exposition bei einem hochfrequenten elektromagnetischen Feld über oxidativen Stress DNA-Schäden in männlichen Keimzellen verursacht.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel