Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Endometrial Apoptosis Induced by a 900-MHz Mobile Phone: Preventive Effects of Vitamins E and C. med./bio.

[Endometriale Apoptose, induziert durch ein 900 MHz Mobiltelefon: Vorbeugende Wirkungen durch die Vitamine E und C].

Veröffentlicht in: Adv Ther 2006; 23 (6): 957-973

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen eines elektromagnetischen Feldes, emittiert durch ein Handy, auf die endometriale (Gebärmutter-Schleimhaut)-Apoptose und auf die Lipidperoxidation bei Ratten untersucht werden, sowie die möglichen verbesserten Wirkungen durch die Kombination von Vitamin E und Vitamin C gegen die Schädigung durch das elektromagnetische Feld.

Hintergrund/weitere Details

24 Ratten wurden in drei Gruppen aufgeteilt: 1) schein-exponierte Gruppe, 2) exponierte Gruppe, und 3) exponierte Gruppe, die mit Vitamin E und Vitamin C behandelt wurde (verabreicht vor der täglichen Exposition).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 30 min/Tag, für 30 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 30 min/Tag, für 30 Tage
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau A special device with antennae for insulated exposure was used. The individual animal was placed in a ventilated plastic tube cage (5 cm in diameter, 12 cm long) positioned over a half-wave dipole antenna.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 2 W Spitzenwert gemessen - -
Leistungsflussdichte 1,04 mW/cm² - gemessen - -
SAR 4 W/kg Maximum gemessen Ganzkörper -
SAR 0,016 W/kg Minimum gemessen Ganzkörper -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition bei einem 900 MHz elektromagnetischen Feld, emittiert durch ein Mobiltelefon, könnte endometriale Apoptose und oxidativen Stress verursachen: Es traten teilweise signifikante Unterschiede zwischen den exponierten Gruppen und der Kontrollgruppe bei der Immunhistochemie von Caspase-3, Caspase-8, Bcl-2 und Bax auf, sowie erhöhte Malondialdehyd-Gehalte bei den exponierten Gruppen. Die Behandlung mit Vitamin E und Vitamin C konnte diese Veränderungen allerdings abschwächen und hat möglicherweise eine vorteilhafte Wirkung bei der Prävention der endometrialen Veränderungen bei Ratten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel