Studientyp: Medizinische/biologische Studie (Beobachtungsstudie)

Effect on human attention of exposure to the electromagnetic field emitted by mobile phones. med./bio.

[Wirkung auf die Aufmerksamkeit des Menschen durch die Exposition bei elektromagnetischen Feldern, ausgesendet von Handys].

Veröffentlicht in: Neuroreport 2001; 12 (4): 729-731

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung einer Exposition bei elektromagnetischen Feldern, ausgesendet durch Handys, auf die Aufmerksamkeit des Menschen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

72 Teenager wurden untersucht, von denen 37 Handy-Nutzer waren (durchschnittliche Nutzung: 3712,50 Minuten). Auf diese Weise war ein Vergleich der Aufmerksamkeits-Funktion zwischen Handy- und Nicht-Handy-Nutzern möglich.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Es sind keine Details zur Befeldung verfügbar.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, dass Handy-Nutzer eine von drei Aufmerksamkeits-Messgrößen besser ausführten als Nicht-Handy-Nutzer. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Exposition bei elektromagnetischen Feldern, ausgesendet durch Handys, eine milde erleichternde Wirkung auf die Aufmerksamkeits-Funktionen haben könnten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel