Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of a 902 MHz electromagnetic field emitted by mobile phones on human cognitive function: A replication study. med./bio.

[Wirkungen eines 902 MHz elektromagnetischen Feldes emittiert von Mobiltelefonen auf die kognitiven Funktionen von Menschen: Eine Wiederholungsstudie].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2003; 24 (4): 283-288

Ziel der Studie (lt. Autor)

Die Studie war eine Wiederholung und Erweiterung mit methodologischen Verbesserungen einer früheren Studie zu den Wirkungen elektromagnetischer Felder (EMF) eines 902 MHz-Handys auf die kognitiven Funktionen des Menschen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 902 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 65 min

Allgemeine Informationen

This study is an attempt to replicate earlier findings reported in the reference article.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 902 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 65 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 577 µs
Folgefrequenz 217 Hz
Zusatzinfo

Discontinuous transmission mode was not activated.

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 4 cm
Aufbau A GSM telephone placed in a leather and vinyl case was mounted with an adjustable rubber head cap on the left side of the subject's head in the normal position of use. The antenna was located about 4 cm apart from the head, over the posterior part of the left hemisphere. The RF power was switched on and off via a data cable from a laptop.
Zusatzinfo Each subject performed the tasks twice on separate days with 24 ± 1 h between the testing sessions: one day with exposure and another day with sham exposure. Both the subjects and the experimenters were unaware of the exposure condition (double blind).
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 0,25 W Mittelwert - - -
SAR 0,88 W/kg Mittelwert über Masse gemessen 1 g -
SAR 1,2 W/kg Spitzenwert gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse deuten beide darauf hin, dass EMF entweder keine Wirkung auf die kognitiven Funktionen haben und die dargestellten Befunde lediglich statistisches Rauschen sind, oder dass der EMF-Effekt so klein ist, dass er auf Verhaltensebene nur gelegentlich festgestellt werden kann. Die Ergebnisse der früheren Studie wurden nicht bestätigt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel