Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of Global Communication system radio-frequency fields on Well Being and Cognitive Functions of human subjects with and without subjective complaints. med./bio.

[Wirkungen hochfrequenter GSM-Felder auf das Wohlbefinden und die kognitiven Funktionen menschlicher Testpersonen mit und ohne subjektiven Beschwerden].

Veröffentlicht in: TNO Reports 2003; (FEL03C148): 1-89
Journal nicht peer-reviewed

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die allgemeinen Symptome und kognitiven Funktionen mit und ohne Exposition bei GSM- und UMTS-ähnlichen Feldern bei Testpersonen untersucht werden, die subjektive Beschwerden aufweisen, die sie GSM-Feldern zuschreiben.

Hintergrund/weitere Details

Diese Studie ist die sogenannte TNO-Studie.
72 Testpersonen nahmen teil (36 elektrosensibel (nach eigener Angabe), 36 nicht-elektrosensibel).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 945 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 min
Exposition 2: 1.840 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 min
Exposition 3: 2.140 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 min

Allgemeine Informationen

The design of the study was a completely balanced double-blind randomized three-way crossover evaluation where study subjects were allocated to exposure sessions according to a balanced block randomization (for both groups, 18 blocks of 2 subjects each) taking into account all exposure sequences. After a first training session, each subject participated in three consecutive experimental sessions with one sham (in any case) and two different RF exposures to 900, 1800, or 2100 MHz EMF.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 945 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 577 µs
Folgefrequenz 217 Hz
Zusatzinfo

GSM signal with time slots 0-3 on and 4-7 off resulting in an overall duty cycle of 50%

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 3 m
Kammer Two antennas were placed on a tripod, one antenna transmitting UMTS-like fields while the other was a dual band antenna transmitting GSM 900 MHz as well as DCS 1800 MHz fields. The amplifier and antenna combination was selected by a coaxial switch box.
Aufbau The subjects were seated at a desk with their right (?) side turned to the antennas that were at a distance of 3 m from the body axis with their centre at a height of 1.5 m.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 1 V/m Spitzenwert gemessen - -
elektrische Feldstärke 0,71 V/m Effektivwert gemessen - -
SAR 0,045 mW/kg Maximum berechnet 10 g -
SAR 0,000513 µW/kg Mittelwert über Masse berechnet Teilkörper -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.840 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 577 µs
Folgefrequenz 217 Hz
Zusatzinfo

GSM signal with time slots 0-3 on and 4-7 off resulting in an overall duty cycle of 50%

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 1 V/m Spitzenwert gemessen - -
elektrische Feldstärke 0,71 V/m Effektivwert gemessen - -
SAR 0,082 mW/kg Maximum berechnet 10 g -
SAR 0,000383 µW/kg Mittelwert über Masse berechnet Teilkörper -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 2.140 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 min
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

The UMTS signal simulated the downlink settings of a base station with the following frames transmitted: P-SCH, S-SCH, P-CCPCH and CPICH. The chiprate (clock frequency) was 3.84 MHz.

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 1 V/m Spitzenwert gemessen - -
elektrische Feldstärke 1 V/m Effektivwert gemessen - -
SAR 0,078 mW/kg Maximum berechnet 10 g -
SAR 0,064 mW/kg Maximum berechnet 10 g frontale Ausleuchtung
SAR 0,000316 µW/kg Mittelwert über Masse berechnet Teilkörper -
SAR 0,000327 µW/kg Mittelwert über Masse berechnet Teilkörper frontale Ausleuchtung

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurde eine statistisch signifikante Verbindung zwischen UMTS-ähnlichen Feldern mit einer Feldstärke von 1 V/m und einer Wirkung auf das Wohlbefinden gefunden (vermindertes allgemeines Wohlbefinden). Darüber hinaus wurde eine Reihe signifikanter Wirkungen bei den kognitiven Aufgaben aufgedeckt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel