Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of GSM-900 and -1800 signals on the skin of hairless rats. II: 12-week chronic exposures. med./bio.

[Wirkungen von GSM-900- und -1800-Signalen auf die Haut unbehaarter Ratten. II: chronische 12-Wochen-Exposition].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol 2006; 82 (9): 675-680

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob die Zellen unbehaarter Haut der Ratte durch eine chronische örtliche Exposition (12 Wochen) bei hochfrequenter GSM-900 oder -1800 Befeldung beeinflusst werden.

Hintergrund/weitere Details

Zur Durchführung der Positivkontrollen wurden die Ratten bei UV-B-Strahlung exponiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 12 Wochen
Exposition 2: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 12 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 12 Wochen
Modulation
Modulationsart gepulst
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • loop antenna
Aufbau Animals were restrained in rocket type plastic tubes and exposed using a loop antenna located on the right side of the back that could be moved as the animal was growing.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo For positive control, two rats were exposed to UVB irradiation (400 mJ/cm²).
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2,5 W/kg - - - -
SAR 5 W/kg - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 12 Wochen
Modulation
Modulationsart gepulst
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2,5 W/kg - - - -
SAR 5 W/kg - - - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden direkt nach der örtlichen 12-wöchigen Exposition bei GSM-900 oder -1800 (2.5 oder 5 W/kg) keine wesentlichen histologischen Veränderungen der untersuchten zellulären Parameter gefunden. Es wurde zwischen den Tier-Gruppen kein Unterschied in der Epidermis-Dicke nachgewiesen. Die Hochfrequenz-Exposition beeinflusste nicht die Zellproliferation. Filaggrin, Kollagen und Elastin wurden durch die Exposition bei den GSM-Signalen nicht beeinflusst.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel