Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of GSM-900 and -1800 signals on the skin of hairless rats. III: Expression of heat shock proteins. med./bio.

[Wirkung von GSM-900- und -1800-Signalen auf die unbehaarte Ratten-Haut. III: Hitzeschockprotein-Expression].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol 2008; 84 (1): 61-68

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese in vivo-Studie wurde durchgeführt, um die Wirkungen einer einmaligen oder wiederholten Hochfrequenz-Exposition (900 MHz oder 1800 MHz GSM) auf die Haut von Ratten zu untersuchen.

Hintergrund/weitere Details

Als Marker einer Stressreaktion durch die Hochfrequenz-Exposition wurde die Expression der Hitzeschock-Proteine Hsp25, Hsp70 und Hsc70 gemessen.
Die unbehaarte Haut weiblicher Ratten im Alter von zehn Wochen wurde lokal exponiert. UV-B-bestrahlte Ratten stellten die Positivkontrollen dar. Zusätzlich wurden Schein-Exposition und Käfigkontrolle durchgeführt. Jede Gruppe des Experiments bestand aus acht Tieren.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h
Exposition 2: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h
Exposition 3: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 12 Wochen
Exposition 4: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 12 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Zusatzinfo

GSM

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • loop antenna
Aufbau Rats were placed in rockets and exposed using a 1 x 3 cm loop antenna [Leveque et al., 2004] positioned on the right part of their back.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 5,8 W/kg Mittelwert gemessen - ± 0,4 W/kg

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Zusatzinfo

GSM

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 4,8 W/kg Mittelwert gemessen - ± 0,4 W/kg

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 12 Wochen
Modulation
Modulationsart gepulst
Zusatzinfo

GSM

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 5,8 W/kg Mittelwert gemessen - ± 0,4 W/kg
SAR 2,9 W/kg Mittelwert gemessen - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 12 Wochen
Modulation
Modulationsart gepulst
Zusatzinfo

GSM

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 4,8 W/kg Mittelwert gemessen - ± 0,4 W/kg
SAR 2,4 W/kg Mittelwert gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Unabhängig der verwendeten GSM-Signale oder der spezifischen Absorptionsraten wurde weder unter einmaliger noch unter wiederholter Hochfrequenz-Exposition eine veränderte Expression der Hitzeschock-Proteine in der Ratten-Haut festgestellt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel