Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Anxiogenic effect of chronic exposure to extremely low frequency magnetic field in adult rats. med./bio.

[Angst auslösende Wirkung einer chronischen extrem niederfrequenten Magnetfeld-Exposition bei adulten Ratten].

Veröffentlicht in: Neurosci Lett 2008; 434 (1): 12-17

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese Studie wurde durchgeführt, um zu untersuchen, ob die wiederholte, tägliche Exposition bei extrem niederfrequenten Magnetfeldern mit unterschiedlicher Dauer das Angst-Verhalten bei Ratten beeinflussen könnte.

Hintergrund/weitere Details

Dreißig männliche Ratten wurden verwendet. Verhaltensänderungen wurden morgens am 21., 23. und 25. Expositionstag bestimmt.
Bei den Ratten wurde auf Angst hinweisende Verhaltensweisen im Open Field-Test, im erhöhten Plus-Labyrinth und im hell/dunkel-Kasten während fünfminütiger Beobachtung untersucht. Der Open Field-Test beinhaltete ein schwarzes, kreisförmiges Gebiet (Durchmesser: 160 cm, Höhe: 50 cm) mit zwei konzentrischen Kreislinien auf dem Boden. Das erhöhte Plus-Labyrinth bestand aus zwei gegenüberliegenden offenen und geschlossenenen Armen, in der Mitte eine offene Plattform. Um Angst zu vermeiden, neigen Ratten dazu, sich im Open Field nahe der Seitenwand und im erhöhten Plus-Labyrinth nahe den geschlossenen Armen aufzuhalten. Putzen wird als Stress-Bewältigung und erregungsabbauende Verhaltensantwort auf einen gesteigerten Angst-Pegel durch eine neue Umgebungssitution der Tests interpretiert. Der hell/dunkel-Kasten war aus zwei gleich geformten Kästen aufgebaut, die über eine Verbindung verfügten. Im dunklen Kasten war keine erwähnenswerte Beleuchtung. Der helle Kasten war weiß und verfügte über eine Beleuchtungsstärke von 100 Lux.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 1 h/Tag oder 4 h/Tag während 25 Tagen

Allgemeine Informationen

animals were treated in three groups: i) no exposure ii) exposure for 1 h/day iii) exposure for 4 h/day

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer 1 h/Tag oder 4 h/Tag während 25 Tagen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau pair of Helmholtz coils with a diameter of 80 cm, 40 cm apart; rats placed in the center of the coils system
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2 mT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Magnetfeld-Exposition für 4 Stunden/Tag steigerte das auf Angst hinweisende Verhalten bei den Ratten im Open Field-Test und im erhöhten Plus-Labyrinth (erhöhte verbrachte Zeit im äußeren Ring im Vergleich zum zentralen Ring, gesteigertes Putzen; im offenen Arm und im zentralen Bereich weniger verbrachte Zeit und in den geschlossenen Armen gesteigerte verbrachte Zeit). Kein Effekt wurde im hell/dunkel-Kasten beobachtet. Außerdem zeigte die Magnetfeld-Exposition für eine Stunde/Tag in keinem Test irgendeinen Effekt.
Diese Ergebnisse legen nahe, dass die chronische extrem niederfrequente Magnetfeld-Exposition Angst auslösende Wirkungen bei Ratten ausübt. Dies ist von der täglichen Expositionsdauer abhängig und eher im leeren Raum als bei starkem Licht nachweisbar.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel