Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Absence of short-term effects of UMTS exposure on the human auditory system. med./bio.

[Fehlen kurzzeitiger Wirkungen einer UMTS-Exposition auf das menschliche auditorische System].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2010; 173 (1): 91-97

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die möglichen Wirkungen einer UMTS-Exposition bei einer hohen spezifischen Absorptionsrate (weit oberhalb des Wertes, der normalerweise mit den Emissionen eines kommerziell erhältlichen Handys verbunden ist) auf das menschliche auditorische System untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Tests wurden zweimal an zwei verschiedenen Tagen in einem Doppelblind-Design durchgeführt: einmal mit einer tatsächlichen Exposition und einmal mit einer Schein-Exposition.
Insgesamt wurden 73 Teilnehmer (38 Frauen und 35 Männer) in verschiedenen Europäischen Laboren untersucht. Nicht alle Teilnehmer nahmen an allen audiologischen Tests teil.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.947 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 min
  • SAR: 1,75 W/kg Maximum (1 g) (bei 2 cm Tiefe von der Phantom-Oberfläche)
  • SAR: 3,75 W/kg (Hautoberfläche der Ohrmuschel)
  • SAR: 2 W/kg Maximum (10 g) (Gehirngewebe)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.947 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau 7 mm thick single-sided round dual band patch antenna with a diameter of 31 mm encapsulated in a 40 mm diameter, 7 mm thick transparent plastic capsule with Styrofoam insulation, connected to a Nokia 6650 UMTS mobile phone; antenna mounted on a plastic head set in a position similiar to the normal use of a mobile phone
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,75 W/kg Maximum gemessen 1 g bei 2 cm Tiefe von der Phantom-Oberfläche
SAR 3,75 W/kg - geschätzt - Hautoberfläche der Ohrmuschel
SAR 2 W/kg Maximum gemessen 10 g Gehirngewebe

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten für eine kurzzeitige Exposition (20 Minuten) bei einem maximalen SAR-Wert von 1,75 W/kg bei 1947 MHz keine Evidenz für eine nachteilige Wirkung auf die audiologischen Messparameter.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel