Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

GSM-900MHz at low dose temperature-dependently downregulates alpha-synuclein in cultured cerebral cells independently of chaperone-mediated-autophagy. med./bio.

[Schwache GSM 900 MHz reguliert Temperatur-abhängig alpha-Synuclein runter in kultivierten zerebralen Zellen, unabhängig von der Chaperon-vermittelten Auto-Phagozytose].

Veröffentlicht in: Toxicology 2012; 292 (2-3): 136-144

Ziel der Studie (lt. Autor)

In dieser Studie sollten die Wirkungen einer schwachen chronischen Exposition mit GSM-900 MHz auf die Apoptose und die Chaperon-vermittelte Auto-Phagozytose untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden die Apoptose und die Expression von Proteinen, die in die Chaperon-vermittelten Auto-Phagozytose (Zellfunktion, bei der Proteine in den Lysosomen abgebaut werden und welche vermehrt unter Stress-Bedingungen auftritt) involviert sind, sowie der Gehalt an alpha-Synuclein (Substrat für Chaperon-vermittelte Auto-Phagozytose) analysiert.
Vier Kontrollgruppen wurden untersucht:
1.) Eine Kontrolle bei 37,5 °C, die den Temperaturanstieg durch die Exposition reproduziert
2.) Hitzeschock für 30 Minuten bei 45 °C
3.) Negativkontrolle (DMSO) und Positivkontrolle (Staurosporin) für Apoptose
4.) Positivkontrolle der Chaperon-vermittelten Auto-Phagozytose durch Serum-Entzug

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 24 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 24 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,577 ms
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • wire-patch cell
Aufbau wire-patch cell placed in a chamber with RF-absorbing walls made of ferrite plates; two identical chambers positioned in an incubator one for exposure and one for sham exposure; eight 35 mm petri dishes placed inside a wire-patch cell
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,25 W/kg Mittelwert berechnet - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition bei GSM-900 MHz rief keine Apoptose hervor.
Der Gehalt an Hsc70 war nach Exposition signifikant erhöht, während der Gehalt an Hsp90 signifikant erniedrigt war im Vergleich zur Schein-Exposition. Jedoch war dies auch der Fall in der Kontrollgruppe 1 (Temperaturanstieg auf 37,5 °C). Der Gehalt an Lamp-2A, Hsp70 und Hsp40 blieb unverändert.
Außerdem war der Gehalt an alpha-Synuclein nach Exposition signifikant erniedrigt im Vergleich zur Schein-Exposition, jedoch auch in der Kontrollgruppe 1.
Die Autoren nehmen an, dass die Veränderungen in der Proteinexpression auf die Temperaturerhöhung zurückzuführen sind.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel