Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

An in vitro study of the effects of exposure to a GSM signal in two human cell lines: monocytic U937 and neuroblastoma SK-N-SH. med./bio.

[Eine in vitro-Untersuchung der Wirkungen einer Exposition mit einem GSM-Signal auf zwei humane Zelllinien: Monozytische U937 und Neuroblastom SK-N-SH].

Veröffentlicht in: Cell Biol Int 2006; 30 (10): 793-799

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese in vitro-Studie wurde durchgeführt, um die möglichen biologischen Wirkungen eines GSM-ähnlichen Signals auf die Zelllebensfähigkeit und Genexpression (z.B. Hitzeschock-Protein) bei zwei menschlichen Zelllinien zu untersuchen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 oder 2 h
  • SAR: 0,2 W/kg

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 oder 2 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Pulsart rechteckig
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer The TEM cell was housed in a 37°C, 5% CO2 incubator.
Aufbau Cells were seeded into 25-cm² cell culture flasks in 17 ml of medium.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,2 W/kg - berechnet und gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Zwischen den schein-exponierten und Hochfrequenz-exponierten Zellen wurden keine signifikanten Unterschiede in der Zelllebensfähigkeit, in der Zellzyklus-Verteilung oder der Genexpression festgestellt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel