Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

In vitro effects of GSM modulated radiofrequency fields on human immune cells. med./bio.

[In vitro-Wirkungen von GSM-modulierten Hochfrequenz-Feldern auf humane Immunzellen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2006; 27 (3): 188-196

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte abgeschätzt werden, ob GSM-modulierte Hochfrequenz-Felder nachteilige Wirkungen auf die funktionelle Immunkompetenz humaner Immunzellen haben.

Hintergrund/weitere Details

Die Studie ist Teil des Projektes "Biological effects of high frequency electromagnetic fields (EMF)", gesponsort durch die "National Occupation Hazard Insurance Association" (AUVA).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.950 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend, 5 min an/10 min aus für 8 h
  • SAR: 1 mW/g nicht spezifiziert

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.950 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer intermittierend, 5 min an/10 min aus für 8 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Zusatzinfo

GSM basic

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Two R18 hollow rectangular waveguides (131 mm x 65 mm x 425 mm) operating in TE10 mode were used with a removable short cut making them a resonating cavity. They were equipped with ventilation holes, a fan and several sensors. Data from all sensors (field strength, air temperature, fan driving current) were collected every 10 s in a data logger also controlling the GSM frame unit and the RF switch. The whole setup with dimensions of approx. 50 x 25 x 45 cm³ was placed in a CO2 incubator.
Aufbau Six 35 mm Petri dishes fixed in two holders were placed in each waveguide, and in the H-field maxima being separated by 106 mm. The amplified RF signal was connected to one of the waveguide cavities by a computer-controlled switch enabling a double-blind study design.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1 mW/g nicht spezifiziert berechnet und gemessen - -

Referenzartikel

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden keine statistisch signifikanten Wirkungen der Exposition gefunden. Es gibt keinen Hinweis, dass Emissionen von Handys mit nachteiligen Wirkungen auf das Immunsystem des Menschen verbunden sind.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel