Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Studies on antioxidant enzymes in mice exposed to pulsed electromagnetic fields. med./bio.

[Studien über antioxidierende Enzyme bei Mäusen, die mit pulsierenden elektromagnetischen Feldern exponiert wurden].

Veröffentlicht in: Ecotoxicol Environ Saf 2007; 66 (2): 287-289

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob die Lipidperoxidation durch ein pulsierendes elektromagnetisches Feld (PEMF) von 50 Hz-Frequenzen und einer Feldgröße von 2 mT mit chronischer Dauer (90 Tage) verursacht wird.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden Mäuse exponiert, und Blut wurde nach 45, 60 und 90 Tagen gesammelt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 8 Stunden/Tag für 90 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 8 Stunden/Tag für 90 Tage
Modulation
Modulationsart gepulst
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • five coils placed equidistant from each other
Aufbau Mice were placed into four different compartments in the EMF device with seven mice in each compartment. Control group mice were placed into identical cages.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2 mT nicht spezifiziert nicht spezifiziert - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, dass das pulsierende elektromagnetische Feld, das chronisch innerhalb der angegebenen Zeit und Feldgröße angelegt wurde, keinen oxidativen Schaden bei Mäusen verursacht.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel