Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Evaluation of genotoxic effects in human leukocytes after in vitro exposure to 1950 MHz UMTS radiofrequency field. med./bio.

[Bewertung genotoxischer Wirkungen auf menschliche Leukozyten nach in vitro-Exposition bei einem hochfrequenten 1950 MHz UMTS-Feld].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2008; 29 (3): 177-184

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob intermittierende Expositionen bei der Frequenz von 1950 MHz und dem UMTS-Signal dazu in der Lage sind, genotoxische Wirkungen in menschlichen Blutzellen zu induzieren.

Hintergrund/weitere Details

Für jeden Spender (n=6) wurden verschiedene experimentelle Bedingungen betrachtet, um eine mögliche unterschiedliche Empfindlichkeit während des Zellzyklus' zu testen (über den Mikronukleus-Assay): (1) intermittierende Expositionen un-stimulierter Lymphozyten (ruhende Zellen) für 24 h, gefolgt von einer 44-stündigen Exposition nach Phytohämagglutinin-Stimulation zur Untersuchung der Hochfrequenz-Exposition in den Stadien der G0-Phase-G1-Phase-S-Phase-G2-Phase; (2) intermittierende Expositionen für 44 h nach Phytohämagglutinin-Stimulation zur Untersuchung der Hochfrequenz-Exposition während den Stadien der G1-Phase-S-Phase-G2-Phase; (3) intermittierende Expositionen un-stimulierter Lymphozyten (ruhende Zellen) für 24 Stunden vor Phytohämagglutinin-Stimulation. Für den Komet-Assay wurden un-stimulierte Lymphozyten (ruhende Zellen) für 24 Stunden exponiert.
Positive Kontrollen wurden durchgeführt, indem die Zellen mit Mitomycin C für den Mikronukleus-Assay bzw. Methylmethansulfonat für den Komet-Assay behandelt wurden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.950 MHz
Expositionsdauer: intermittierend, 6 min an/2 h aus, für 24, 44 oder 24 + 44 h
  • SAR: 2,2 W/kg

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.950 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer intermittierend, 6 min an/2 h aus, für 24, 44 oder 24 + 44 h
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

UMTS 3GPP standard (FDD mode)

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer The TEM cell was placed vertically inside an incubator equipped with air circulation systems.
Aufbau Two 25-ml Pyrex flasks filled with 10 ml of whole blood culture were placed 1 cm from each other on each side of the septum over a 1.5-mm thick Plexiglas shelf and radiated from the bottom.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo Several independent temperature measurements were carried out in dummy cultures (flasks filled with culture medium) applying constant input power of 6 W for 6 min. A temperature increase of 0.67 ± 0.35 °C was measured, but the "off" period (2 h) was long enough to restore the initial conditions.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2,2 W/kg - berechnet - -

Referenzartikel

  • Zeni O et al. (2003): Lack of genotoxic effects (micronucleus induction) in human lymphocytes exposed in vitro to 900 MHz electromagnetic fields.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, dass intermittierende Expositionen in verschiedenen Stadien des Zellzyklus bei dem UMTS-Signal bei einem SAR-Wert, der dem gegenwärtigen Europäischen Grenzwert entspricht, keine genotoxischen oder zytotoxischen Wirkungen in menschlichen Lymphozyten induzieren.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel