Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Mobile phone base stations and adverse health effects: phase 1 of a population-based, cross-sectional study in Germany. epidem.

[Mobilfunk-Basisstationen und mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen: Phase 1: Eine bevölkerungsbezogene Querschnittsstudie in Deutschland].

Veröffentlicht in: Occup Environ Med 2009; 66 (2): 118-123

Ziel der Studie (lt. Autor)

Ziel der ersten Phase einer in Deutschland durchgeführten Querschnittsstudie war es, die Prävalenz der Besorgnis über mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen, die durch Mobilfunk-Basisstationen verursacht werden, und deren zugeschriebenen Anteil an gesundheitlichen Beschwerden zu untersuchen.

Weitere Details

Zur Erfassung der nachteiligen Wirkungen auf die Gesundheit wurde eine Liste mit 38 gesundheitlichen Beschwerden verwendet. Die Exposition wurde durch die Berechnung des Abstandes zwischen der Wohnung und der Mobilfunk-Basisstation auf der Basis von Geodaten abgeschätzt.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung:

Exposition

Abschätzung

Population

Studiengröße

Typ Wert
Gesamtzahl 51.444
Teilnehmerzahl 30.047
Teilnehmerrate 58 %
Statistische Analysemethode: ( Anpassung: )

Schlussfolgerung (lt. Autor)

51,5 % der Teilnehmer wohnten weniger als 500 m von einer Mobilfunk-Basisstation nach den Geokodierungs-Informationen entfernt. 41,6 % der Teilnehmer hatten den Abstand mit weniger oder mehr als 500 m von einer Basisstation entfernt korrekt geschätzt. 18,7 % der Teilnehmer befürchteten eine Wirkung auf die Gesundheit durch Mobilfunk-Basisstationen und 10,3 % fühlten sich durch die hochfrequenten elektromagnetischen Felder von Basisstationen gesundheitlich beeinträchtigt. Teilnehmer, die gesundheitliche Wirkungen befürchteten oder auf Basisstationen zurückführten und in der Nähe einer Basistation wohnten, berichteten etwas häufiger über gesundheitliche Beschwerden als andere. Dies kann allerdings nicht ganz durch Befürchtungen oder Beeinträchtigung erklärt werden.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel