Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

The impact of exposure to radio frequency electromagnetic fields on chronic well-being in young people - A cross-sectional study based on personal dosimetry. epidem.

[Der Einfluss einer Exposition bei hochfrequenten elektromagnetischen Feldern auf das chronische Wohlbefinden bei jungen Menschen - eine auf persönlicher Dosimetrie basierende Querschnittsstudie].

Veröffentlicht in: Environ Int 2011; 37 (1): 26-30

Ziel der Studie (lt. Autor)

In einer in Deutschland durchgeführten Querschnittsstudie wurde untersucht, ob die Exposition bei hochfrequenten elektromagnetischen Feldern mit chronischen Symptomen bei Kindern und Jugendlichen in Verbindung steht.

Weitere Details

Dieselbe Studienpopulation wurde auf Verhaltens-Probleme in Thomas et al (2010) und auf akuten Symptome in Heinrich et al (2010) untersucht.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (Odds Ratio)

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Referenzgruppe 1 Expositions-Quartil 1
Gruppe 2 Expositions-Quartil 2
Gruppe 3 Expositions-Quartil 3
Gruppe 4 Expositions-Quartil 4
Referenzgruppe 5 Kinder, die bei 0,13 - < 0,25 % des ICNIRP Referenz-Werts exponiert waren
Gruppe 6 Kinder, die bei 0,25 - 0,92 % des ICNIRP Referenz-Werts (90. Perzentil) exponiert waren
Referenzgruppe 7 Jugendliche, die bei 0,13 - < 0,26 % des ICNIRP Referenz-Werts exponiert waren
Gruppe 8 Jugendliche, die bei 0,25 - 0,78 % des ICNIRP Referenz-Werts (90. Perzentil) exponiert waren
Referenzgruppe 9 Mobiltelefon-Nutzung des Kindes: nicht täglich
Gruppe 10 Mobiltelefon-Nutzung des Kindes: mindestens täglich
Referenzgruppe 11 DECT-Telefon-Nutzung des Kindes: nicht täglich
Gruppe 12 DECT-Telefon-Nutzung des Kindes: mindestens fast täglich
Referenzgruppe 13 Mobiltelefon-Nutzung des Jugendlichen: nicht täglich
Gruppe 14 Mobiltelefon-Nutzung des Jugendlichen: mindestens täglich
Referenzgruppe 15 DECT-Telefon-Nutzung des Jugendlichen: nicht täglich
Gruppe 16 DECT-Telefon-Nutzung des Jugendlichen: mindestens fast täglich

Population

Studiengröße

Typ Wert
Gesamtzahl 6.386
Teilnehmerzahl 3.022
Teilnehmerrate 52 %
Sonstiges:

1498 Kinder und 1524 Jugendliche nahmen an der Befragung und Expositions-Messung teil

Statistische Analysemethode: ( Anpassung: )

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Die gemessene Exposition bei hochfrequenten elektromagnetischen Feldern lag weit unter dem gegenwärtigen ICNIRP-Referenzwert (0,13 - 0,92 %). Müdigkeit war das am häufigsten angegebene chronische Symptom bei den Kindern und Jugendlichen.
Es wurde kein statistisch signifikanter Zusammenhang zwischen der gemessenen Exposition bei hochfrequenten elektromagnetischen Feldern und chronischen Symptomen bei Kindern und Jugendlichen beobachtet.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel