Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Oxidative stress and apoptosis in relation to exposure to magnetic field. med./bio.

[Oxidativer Stress und Apoptose in Verbindung mit Magnetfeld-Exposition].

Veröffentlicht in: Cell Biochem Biophys 2011; 59 (2): 71-77

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob elektromagnetische Felder mit Puls-Folgen oxidativen Stress im Leber-Gewebe von Ratten verursachen.

Hintergrund/weitere Details

30 Ratten wurden in eine Expositions-Gruppe, eine Schein-Expositions-Gruppe und eine Kontrollgruppe aufgeteilt (jede Gruppe n=10).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1–40 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 1 h/Tag für 30 Tage

Allgemeine Informationen

Rats were randomly divided into three groups of ten animals each: i) control group ii) EMF exposed group iii) sham exposed group

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1–40 Hz
Typ
Signalform
Expositionsdauer 1 h/Tag für 30 Tage
Zusatzinfo pulse trains of 1, 10, 20, and 40 Hz
Modulation
Modulationsart gepulst
Anstiegszeit 0,5 ms
Abfallzeit 9,5 ms
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau pair of coils (60 cm diameter, 30 cm distance); coils placed inside a Faraday cage (90 cm x 90 cm x 50 cm); animals put into plexyglass cage (30 cm x 30 cm x 20 cm) in the center of the coils
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo each frequency train of 1 Hz, 10, Hz, 20 Hz and 40 Hz was given for 4-min and with 1-min intervals between each frequency (together 20 min.); on each day, three exposue cycles performed (1 h)
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 0,6 V/m Spitzenwert gemessen - -
magnetische Flussdichte 1,5 mT - gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten einen Anstieg bei den Werten der oxidativen Stress-Indikatoren: Die Gehalte der Plasma-Enzyme und von Albumin, Bilirubin und Gesamt-Protein waren bei der exponierten Gruppe im Vergleich zur schein-exponierten Gruppe und der Kontrollgruppe signifikant erhöht. Zusätzlich waren die Lipidperoxidation und der Superoxid-Dismutase-Gehalt im Leber-Gewebe der exponierten Tiere im Vergleich zur schein-exponierten Gruppe und Kontrollgruppe ebenfalls erhöht.
Es gab bei den verschiedenen Gruppen keinen statistisch signifikanten Unterschied im Prozentsatz lebender und apoptotischer Zellen. Allerdings gab es bei den exponierten Tieren im Vergleich zu den schein-exponierten oder nicht-exponierten Ratten einen signifikant geringeren Prozentsatz an nekrotischen Zellen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel