Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

The Influence of 50 Hz Magnetic Field on Liver Function. med./bio.

[Die Auswirkungen eines 50 Hz Magnetfelds auf die Leber-Funktion].

Veröffentlicht in: Romanian J Biophys 2008; 18 (2): 113-122

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Ganzkörperexposition von Ratten bei 50 Hz-Magnetfeldern unterschiedlicher Stärke auf die Leber-Werte und oxidativen Stress im Leber-Gewebe sollten untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

80 Ratten wurden in fünf Gruppen mit jeweils 16 Individuen aufgeteilt. Gruppe 1 wurde schein-exponiert während die Gruppen 2 - 5 bei einem jeweils unterschiedlich starken Magnetfeld exponiert wurden. Nach der Exposition wurden die Ratten getötet, Blut-Proben genommen und die Lebern entfernt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: zwei Stunden/Tag für eine Woche
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: zwei Stunden/Tag für eine Woche
Exposition 3: 50 Hz
Expositionsdauer: zwei Stunden/Tag für eine Woche
Exposition 4: 50 Hz
Expositionsdauer: zwei Stunden/Tag für eine Woche

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer zwei Stunden/Tag für eine Woche
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer rats housed four per cage with cages exposed in an area of a constant magnetic field
Aufbau two Helmholtz coils distant by 15 cm, each one with a diameter of 30 cm and 250 turns; diameter of coil wires 0.7mm
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,2 mT - gemessen - Gruppe 2

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer zwei Stunden/Tag für eine Woche
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,6 mT - gemessen - Gruppe 3

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer zwei Stunden/Tag für eine Woche
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1 mT - gemessen - Gruppe 4

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer zwei Stunden/Tag für eine Woche
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,4 mT - gemessen - Gruppe 5

Referenzartikel

  • Ibrahim MA (2003): Effect of 50 Hz, 0.85 mT magnetic field on some biochemical and hematological parameters.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Alle untersuchten Leber-Werte zeigten signifikante Zunahmen in den Gruppen 4 und 5 im Vergleich zur Schein-Exposition (Gruppe 1). Für Alaninaminotransferase und Aspartataminotransferase wurden zudem bereits in Gruppe 3 (0,6 mT) signifikant höhere Werte gemessen. Die Lipidperoxidation in der Leber war in den Gruppen 3, 4 und 5 signifikant erhöht, während der Glutathion-Gehalt in diesen Gruppen im Vergleich zur Schein-Exposition signifikant abfiel, was oxidativen Stress anzeigte.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Ganzkörperexposition bei einem 50 Hz-Magnetfeld mit Stärken ab 0,6 mT signifikante Auswirkungen auf die Leber-Werte und oxidativen Stress in der Ratten-Leber hat.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel