Leider müssen wir die Neuaufnahme von Artikeln aus dem Hochfrequenzbereich inkl. von Artikeln, die sich mit Mobilfunk beschäftigen, aufgrund mangelnder finanzieller Ressourcen ab sofort (27. November 2017) einstellen. Wir bedauern dies und hoffen, in Zukunft eine Lösung zu finden.
Home
Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

The effects of exposure to electromagnetic field on rat myocardium.

[Die Wirkungen der Exposition bei einem elektromagnetischen Feld auf das Myokard der Ratte].

Veröffentlicht in: Toxicol Ind Health 2013; 29 (5): 418-425

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen elektromagnetischer Felder auf das Herz-Gewebe adulter Ratten durch biochemische und histomorphologische Bewertungen untersucht werden
Hintergrund/weitere Details: 28 Ratten wurden in eine Expositions-Gruppe (n=14) und eine Schein-Expositions-Gruppe (n=14) eingeteilt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich 4 h/Tag, 7 Tage/Woche für 2 Monate
Allgemeine Informationen
28 rats divided into exposed (n=14) and sham exposed (n=14) group
Exposition 1
Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich 4 h/Tag, 7 Tage/Woche für 2 Monate
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer rats were placed in polycarbonate cages between the two coils
Aufbau a pair of Helmholtz coils (diameter of 95 cm), each with 320 turns of 2.5 mm copper wire mounted on a wooden frame; distance between the coils was 33 cm
Scheinexposition Eine Scheinexposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 3 mT - gemessen - -
Referenzartikel

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In der exponierten Gruppe waren die Werte für die Lipidperoxidation im Vergleich zur schein-exponierten Gruppe signifikant erhöht und die Enzymaktivitäten der Superoxid-Dismutase und der Glutathionperoxidase vermindert.
Die Anzahl der TUNEL-positiven Zellen und die Caspase-3-Immunreaktivität war bei den exponierten Ratten im Vergleich zu den schein-exponierten Tieren signifikant vermindert.
Die Elektronenmikroskopie deckte bei den exponierten Ratten eine Degeneration der Mitochondrien, eine Reduzierung der Myofibrillen, ein geweitetes sarkoplasmatisches Retikulum und perinukleäre Vakuolisierung auf.
Insgesamt zeigten die Ergebnisse, dass die Magnetfeld-Exposition im Myokard von exponierten Ratten oxidativen Stress, Apoptose und einen morphologischen Schaden verursachte. Die Magnetfeld-verbundenen Veränderungen könnten das Ergebnis von erhöhtem oxidativen Stress sein.
Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

  • Dokuz Eylul University, Turkey

Themenverwandte Artikel

  • Kerimoglu G et al. (2016): Effects of long-term exposure to 900 megahertz electromagnetic field on heart morphology and biochemistry of male adolescent rats.
  • Turedi S et al. (2015): The effects of prenatal exposure to a 900-MHz electromagnetic field on the 21-day-old male rat heart.
  • Emre M et al. (2011): Oxidative stress and apoptosis in relation to exposure to magnetic field.
  • Martinez-Samano J et al. (2010): Effects of acute electromagnetic field exposure and movement restraint on antioxidant system in liver, heart, kidney and plasma of Wistar rats: A preliminary report.
  • Goraca A et al. (2010): Effects of extremely low frequency magnetic field on the parameters of oxidative stress in heart.
  • Tayefi H et al. (2010): The effects of prenatal and neonatal exposure to electromagnetic fields on infant rat myocardium.
  • Akdag MZ et al. (2010): Effects of extremely low-frequency magnetic field on caspase activities and oxidative stress values in rat brain.
  • Coskun S et al. (2009): Effects of continuous and intermittent magnetic fields on oxidative parameters in vivo.
  • Canseven AG et al. (2008): Effects of various extremely low frequency magnetic fields on the free radical processes, natural antioxidant system and respiratory burst system activities in the heart and liver tissues.
  • Erdal N et al. (2008): Effects of Long-term Exposure of Extremely Low Frequency Magnetic Field on Oxidative/Nitrosative Stress in Rat Liver.
  • Falone S et al. (2008): Chronic exposure to 50Hz magnetic fields causes a significant weakening of antioxidant defence systems in aged rat brain.
  • Turkozer Z et al. (2008): Effects of exposure to 50 Hz electric field at different strengths on oxidative stress and antioxidant enzyme activities in the brain tissue of guinea pigs.
  • Güler G et al. (2006): Effects of static and 50 Hz alternating electric fields on superoxide dismutase activity and TBARS levels in guinea pigs.
  • Seyhan N et al. (2006): In vivo effects of ELF MFs on collagen synthesis, free radical processes, natural antioxidant system, respiratory burst system, immune system activities, and electrolytes in the skin, plasma, spleen, lung, kidney, and brain tissues.
  • Özgüner F et al. (2005): Mobile phone-induced myocardial oxidative stress: protection by a novel antioxidant agent caffeic acid phenethyl ester.