Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Electromagnetic field of extremely low frequency (60Hz and 120Hz) effects the cell cycle progression and the metabolic activity of the anterior pituitary gland cells in vitro. med./bio.

[Ein elektromagnetisches Feld extrem niederfrequenter Frequenz (60 Hz und 120 Hz) beeinflusst den Verlauf des Zellzyklus und die metabolische Aktivität von Adenohypophysen-Zellen in vitro].

Veröffentlicht in: IEEE EUROCON 2017 -17th International Conference on Smart Technologies, Ohrid. IEEE, 2017: 537-541, ISBN 9781509038442

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition von Adenohypophysen-Zellen vom Schwein bei einem 60 Hz- oder 120 Hz-Magnetfeld auf die Zellzyklus-Verteilung und die Zelllebensfähigkeit untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Zellen wurden in die folgenden Gruppen eingeteilt: 1) Exposition bei einem 60 Hz-Magnetfeld von 2 - 6 mT, 2) 1) Exposition bei einem 120 Hz-Magnetfeld von 2 - 6 mT, 3) Exposition bei einem 60 Hz-Magnetfeld von 2 - 6 mT und anschließend für 24 Stunden weitere Inkubation ohne Befeldung, 4) Exposition bei einem 120 Hz-Magnetfeld von 2 - 6 mT und anschließend für 24 Stunden weitere Inkubation ohne Befeldung. Für jede Expositions-Bedingung wurde eine separate Kontrollgruppe genutzt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: 2 Stunden
Exposition 2: 120 Hz
Expositionsdauer: 2 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Expositionsdauer 2 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Generator (Magneris)
Kammer die Zellen wurden in 96-Well-Platten ausplattiert
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2 mT - - - -
magnetische Flussdichte 2,5 mT - - - -
magnetische Flussdichte 3 mT - - - -
magnetische Flussdichte 4 mT - - - -
magnetische Flussdichte 6 mT - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 120 Hz
Typ
Expositionsdauer 2 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2 mT - - - -
magnetische Flussdichte 2,5 mT - - - -
magnetische Flussdichte 3 mT - - - -
magnetische Flussdichte 4 mT - - - -
magnetische Flussdichte 6 mT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In allen Gruppen war der Anteil der Zellen in der G0/G1-Phase im Vergleich zur jeweiligen Kontrollgruppe signifikant erhöht, während der Anteil an Zellen in der S-Phase signifikant verringert war. Die Wirkungen bei den 60 Hz-Magnetfeldern (Gruppen 1 und 3) waren dabei im Vergleich zu den 120 Hz-Gruppen (Gruppen 2 und 4) signifikant stärker. (Anmerkung EMF-Portal: In den Versuchen zur Zellzyklus-Verteilung ist nicht nachvollziehbar, welche magnetische Flussdichte genutzt wurde.) Diese Ergebnisse deuteten auf eine anti-proliferative Wirkung der Magnetfeld-Exposition hin.
Die Zelllebensfähigkeit war in allen Gruppen und bei allen magnetischen Flussdichten im Vergleich zu den Kontrollgruppen signifikant erhöht.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Adenohypophysen-Zellen vom Schwein bei einem 60 Hz- oder 120 Hz-Magnetfeld eine anti-proliferative Wirkung durch eine Beeinflussung der Zellzyklus-Verteilung haben könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel