Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of extremely low frequency electromagnetic fields on in-vitro cellular cultures HeLa and CHO. med./bio.

[Wirkungen von niederfrequenten elektromagnetischen Feldern auf in vitro-Zellkulturen von HeLa- und CHO-Zellen].

Veröffentlicht in: IEEE 38th Annual International Conference of the Engineering in Medicine and Biology Society (EMBC), 2016. IEEE, 2016: 4193-4196, ISBN 9781457702204

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer 50 Hz-Magnetfeld-Exposition auf die Zellproliferation von zwei verschiedenen Zelllinien untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

In einem Vortest wurden HeLa-Zellen und CHO-Zellen einmalig exponiert, um die besten Expositions-Bedingungen herauszufinden. Zwölf 6-Well-Platten wurden benutzt. Davon wurden zwei als Kontrollgruppe benutzt und von den restlichen jeweils eine für jede Expositions-Bedingung (fünf magnetische Flussdichten und zwei Expositionsrichtungen). Die Zell-Zählung erfolgte eine Stunde nach der Exposition.
Im Haupttest wurden die gleichen Zelllinien in einem Zeitraum von vier Tagen wiederholt alle zwölf Stunden für 40 Minuten exponiert. Die Zellen der Kontrollgruppe wurden zu Beginn, der Exposition, nach zwölf Stunden und nach vier Tagen ausgezählt. Die exponierten Zellen wurden alle 24 Stunden ausgezählt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 40 Minuten
Vortest
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 40 Minuten alle 12 Stunden für 4 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 40 Minuten
Zusatzinfo Vortest
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Die 6-Well-Platten wurden in der Mitte der Helmholtz-Spule platziert.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,4 mT Minimum nicht spezifiziert - parallel und senkrecht
magnetische Flussdichte 1,4 mT - nicht spezifiziert - parallel und senkrecht
magnetische Flussdichte 2,13 mT - nicht spezifiziert - parallel und senkrecht
magnetische Flussdichte 2,49 mT - nicht spezifiziert - parallel und senkrecht
magnetische Flussdichte 2,53 mT Maximum nicht spezifiziert - parallel und senkrecht

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 40 Minuten alle 12 Stunden für 4 Tage
Zusatzinfo Haupttest
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2,49 mT - nicht spezifiziert - parallel

Referenzartikel

  • Restrepo AF et al. (2013): [Design study for a cellular culture bioreactor coupled with a magnetic stimulation system].
  • Moncada ME et al. (2012): Computational 3D model of in-vitro cell stimulated by electric and magnetic fields.
  • Zhou J et al. (2011): Effects of 50 Hz sinusoidal electromagnetic fields of different intensities on proliferation, differentiation and mineralization potentials of rat osteoblasts.
  • Raylman RR et al. (1996): Exposure to strong static magnetic field slows the growth of human cancer cells in vitro.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im Vortest wurde herausgefunden, dass die durchschnittliche Proliferationsrate bei 2,49 mT und einer parallelen Expositionsrichtung am höchsten war.
Im Haupttest teilten sich HeLa-Zellen und CHO-Zellen nach vier Tagen stärker als die jeweiligen Kontrollen.
(Bemerkung EMF-Portal: Die Signifikanz der Ergebnisse wurde nicht angegeben)
Die Autoren schlussfolgern, das die Exposition von HeLa-Zellen und CHO-Zellen bei einem 50 Hz-Magnetfeld die Rate der Zellproliferation erhöhen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel