Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of 915 MHz electromagnetic-field radiation in TEM cell on the blood-brain barrier and neurons in the rat brain. med./bio.

[Wirkungen einer Exposition bei einem 915 MHz elektromagnetischen Feld in einer TEM-Zelle auf die Blut-Hirn-Schranke und Neuronen im Gehirn von Ratten].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2009; 172 (1): 66-73

Ziel der Studie (lt. Autor)

Das Ziel der Studie war es, zu bestätigen, ob eine hochfrequente elektromagnetische Feld-Exposition die Blut-Hirn-Schranke und die Bildung von "dunklen Neuronen" beeinflusst. Es wurde ein methodischer Ansatz aus einer früheren Studie verwendet (Salford et al. 2003).

Hintergrund/weitere Details

Verschiedene Parameter, die in der früheren Studie von Salford et al. nicht gut kontrolliert wurden, wie z.B. das Alter der Tiere, das Geschlecht und die Anzahl, wurden modifiziert, um die Kausalität zwischen den experimentellen Bedingungen und den Ergebnissen aufzuklären.
Die Ratten wurden randomisiert auf fünf Gruppen zu je 16 Tieren verteilt: Gruppe I wurde schein-exponiert. Gruppe II wurde bei 0,02 W/kg exponiert, Gruppe III bei 0,2 W/kg und Gruppe IV bei 2,0 W/kg. Gruppe V diente als Käfigkontrolle. Die Gruppen I - IV wurden vor der Exposition darauf trainiert, sich an das Einsperren in der Acrylbox zu gewöhnen. Das Albumin-Durchsickern und die dunklen Neuronen wurden 14 und 50 Tage nach einer einfachen zweistündigen Exposition untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 915 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 915 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,02 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper -
SAR 0,2 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper -
SAR 2 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper -

Referenzartikel

  • Salford LG et al. (2003): Nerve cell damage in mammalian brain after exposure to microwaves from GSM mobile phones.
  • Salford LG et al. (1994): Permeability of the blood-brain barrier induced by 915 MHz electromagnetic radiation, continuous wave and modulated at 8, 16, 50, and 200 Hz.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In keinem der Ratten-Gehirne wurden nach der Exposition bei den hochfrequenten elektromagnetischen Feldern bis zu Werten von 2,0 W/kg (Ganzkörper-SAR-Wert, der zehnmal höher war als der von Salford et.al verwendete SAR-Wert) weder ein Albumin-Durchsickern noch dunkle Neuronen gefunden. Daher konnten die Autoren die Ergebnisse aus der früheren Studie von Salford et al. (2003) nicht bestätigen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel