Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of extremely low-frequency electromagnetic field on fertility and heights of epithelial cells in pre-implantation stage endometrium and fallopian tube in mice. med./bio.

[Wirkungen eines extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldes auf die Fertilität und die Größen von epithelialen Zellen im Prä-Implantations-Stadium im Endometrium und den Eileitern von Mäusen].

Veröffentlicht in: Zhong Xi Yi Jie He Xue Bao 2010; 8 (1): 56-60

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen eines extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldes (50 Hz, 0,5 mT) auf die Fertilität und die Größen der Epithel-Zellen im Prä-Implantations-Stadium im Endometrium und den Eileitern von Mäusen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

80 weibliche Ratten wurden zufällig auf zwei Gruppen verteilt: Kontrollgruppe und Expositions-Gruppe. Zum Implantations-Zeitpunkt wurden die Blastozysten aus den vermutlich trächtigen Mäusen (kontrolliert anhand des vaginalem Pfropfen) durch Spülung der isolierten (herausgeschnittenen) Uterushörner gewonnen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 4 h/Tag, 6 Tage/Woche während 2 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 4 h/Tag, 6 Tage/Woche während 2 Wochen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,5 mT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Analyse der durchschnittlichen Anzahl der herausgespülten Blastozysten in der exponierten Gruppe zeigte im Vergleich zur Kontrollgruppe eine signifikante Verminderung. Die Größe der Eileiter-Epithel-Zellen war in der exponierten Gruppe, im Vergleich zu Kontrollgruppe, signifikant erhöht. Allerdings zeigte die Größe der Endometrium-Epithel-Zellen in der elektromagnetischen Feld-exponierten Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe nur eine geringfügige Zunahme.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass eine extrem niederfrequente elektromagnetische Feld-Exposition eine nachteilige Wirkung auf das weibliche Fortpflanzungssystem von Mäusen hat, indem die Anzahl der herausgespülten Blastozysten vermindert war und die Größe der Eileiter-Epithel-Zellen erhöht war.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel