Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of extremely low-frequency magnetic field on mouse epididymis and deferens ducts. med./bio.

[Wirkungen eines extrem niederfrequenten Magnetfelds auf die Nebenhoden und die Samenleiter von Mäusen].

Veröffentlicht in: Iran J Reprod Med 2009; 7 (2): 85-89

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung von elektromagnetischen Feldern (50 Hz, 0,5 mT) auf morphologische Veränderungen der Nebenhoden und Samenleiter von Mäusen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

30 Mäuse wurden in drei Gruppen eingeteilt (Exposition, Schein-Exposition und Kontrollgruppe außerhalb des Expositions-Systems).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 4 h/Tag, 6 Tage/Woche während 2 Monaten

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 4 h/Tag, 6 Tage/Woche während 2 Monaten
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,5 mT - gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, dass der durchschnittliche Durchmesser der Nebenhoden und Samenleiter in der Expositions-Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe (außerhalb der Expositions-Einrichtung) signifikant vermindert war (es wurde kein Unterschied zwischen der Expositions- und der Schein-Expositions-Gruppe für den Nebenhoden-Durchmesser gefunden, aber ebenfalls für den Samenleiter). Die Höhe der Epithel-Zellen der Nebenhoden und Samenleiter war bei den exponierten Mäusen im Vergleich zu beiden Kontrollgruppen merklich reduziert (signifikant für den Samenleiter). Zusätzlich war das Gewicht der Hoden bei der Expositions-Gruppe im Vergleich zu beiden Kontrollgruppen signifikant vermindert.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die Exposition bei elektromagnetischen Feldern zu nachteiligen Wirkungen auf das männliche Fortpflanzungssystem führt, wie durch die Abnahme des Durchmessers der Samenleiter, die Abnahme der Höhe der Epithel-Zellen und das Gewicht der Hoden festgestellt werden konnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel