Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Exposure to residential electric and magnetic fields and risk of childhood leukemia. epidem.

[Exposition bei elektrischen und magnetischen Feldern im Wohnumfeld und das Risiko für Leukämie im Kindesalter].

Veröffentlicht in: Am J Epidemiol 1991; 134 (9): 923-937

Ziel der Studie (lt. Autor)

Der Zusammenhang zwischen Exposition bei elektrischen und magnetischen Feldern im Wohnumfeld und dem Risiko für Leukämie im Kindesalter wurde in einer Fall-Kontroll-Studie in Kalifornien, USA, untersucht.

Weitere Details

Die Exposition bei elektrischen und magnetischen Feldern wurde abgeschätzt mit Hilfe von 24-Stunden-Messungen und Punktmessungen in der Wohnung des Kindes, dem Wertheimer-Leeper-Schema und einem Fragebogen zur Nutzung von elektrischen Geräten.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (Odds Ratio (OR))

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Referenzgruppe 1 Mittelwert des 24-Stunden-Magnetfelds: 0,0 - 0,67 mG
Gruppe 2 Mittelwert des 24-Stunden-Magnetfelds: 0,68 - 1,18 mG
Gruppe 3 Mittelwert des 24-Stunden-Magnetfelds: 1,19 - 2,67 mG
Gruppe 4 Mittelwert des 24-Stunden-Magnetfelds: ≥ 2,68 mG
Referenzgruppe 5 Magnetfeld bei Punktmessung im Kinderschlafzimmer: 0 - 0,31 mG
Gruppe 6 Magnetfeld bei Punktmessung im Kinderschlafzimmer: 0,32 - 0,67 mG
Gruppe 7 Magnetfeld bei Punktmessung im Kinderschlafzimmer: 0,68 - 1,24 mG
Gruppe 8 Magnetfeld bei Punktmessung im Kinderschlafzimmer: ≥ 1,25 mG
Referenzgruppe 9 Wertheimer-Leeper-Schema: unterirdische Kabel und sehr niedrig
Gruppe 10 Wertheimer-Leeper-Schema: normal niedrig
Gruppe 11 Wertheimer-Leeper-Schema: normal hoch
Gruppe 12 Wertheimer-Leeper-Schema: sehr hoch
Gruppe 13 Geräte-Nutzung des Kindes: Klimaanlage im Schlafzimmer
Gruppe 14 Geräte-Nutzung des Kindes: Schwarz-Weiß-Fernsehgerät
Gruppe 15 Geräte-Nutzung des Kindes: elektrische Uhr
Gruppe 16 Geräte-Nutzung des Kindes: Farbfernsehgerät
Gruppe 17 Geräte-Nutzung des Kindes: Brennschere
Gruppe 18 Geräte-Nutzung des Kindes: elektrische Heizdecke
Gruppe 19 Geräte-Nutzung des Kindes: elektrischer Ventilator
Gruppe 20 Geräte-Nutzung des Kindes: elektrische Haarschneidemaschine
Gruppe 21 Geräte-Nutzung des Kindes: elektrischer Fön
Gruppe 22 Geräte-Nutzung des Kindes: elektrisches Heizgerät
Gruppe 23 Geräte-Nutzung des Kindes: Mikrowellenofen
Gruppe 24 Geräte-Nutzung des Kindes: Wasserbett
Gruppe 25 Geräte-Nutzung des Kindes: Videospiel
Gruppe 26 Geräte-Nutzung der Mutter: Wasserbett
Gruppe 27 Geräte-Nutzung der Mutter während der Schwangerschaft: Klimaanlage im Schlafzimmer
Gruppe 28 Geräte-Nutzung der Mutter während der Schwangerschaft: elektrische Heizdecke
Gruppe 29 Geräte-Nutzung der Mutter während der Schwangerschaft: elektrischer Ventilator
Gruppe 30 Geräte-Nutzung der Mutter während der Schwangerschaft: elektrisches Heizgerät

Population

Fallgruppe

Kontrollgruppe

Studiengröße

Fälle Kontrollen
Anzahl geeignet 331 257
Teilnehmerzahl 232 232
Statistische Analysemethode:

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Es wurde kein eindeutiger Zusammenhang zwischen Leukämie im Kindesalter und Magnetfeldern gefunden, die mit Hilfe von 24-Stunden-Messungen oder Punktmessungen abgeschätzt wurden. Es besteht keine Verbindung zwischen elektrischen Feldern und dem Risiko für Leukämie. Ein Zusammenhang zwischen dem Wire Code nach dem Wertheimer-Leeper-Schema und dem Leukämie-Risiko im Kindesalter wurde beobachtet.
Die Ergebnisse unterstützen den Zusammenhang zwischen dem Risiko für Leukämie im Kindesalter und dem Wire Code, aber nicht den direkten Messungen der elektrischen und magnetischen Felder.

Studie gefördert durch

Kommentare zu diesem Artikel

Themenverwandte Artikel