Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Case-control study of childhood cancer and exposure to 60-Hz magnetic fields. epidem.

[Fall-Kontroll-Studie zu Krebs im Kindesalter und Exposition bei 60 Hz-Magnetfeldern].

Veröffentlicht in: Am J Epidemiol 1988; 128 (1): 21-38

Ziel der Studie (lt. Autor)

In einer Fall-Kontroll-Studie in den USA wurde der Zusammenhang zwischen der häuslichen Exposition bei Magnetfeldern und der Entwicklung von Krebs im Kindesalter untersucht.

Weitere Details

Die Exposition bei elektrischen und magnetischen Feldern wurde durch Messungen in der Wohnung, in der das Kind vor der Diagnose wohnte, und durch Kodierung der Verkabelungskonfiguration (Wire Code) abgeschätzt.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (Odds Ratio)

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Referenzgruppe 1 magnetische Felder, niedriger Stromverbrauch: 0 - < 0,65 mG
Gruppe 2 magnetische Felder, niedriger Stromverbrauch: 0,65 - < 1,0 mG
Gruppe 3 magnetische Felder, niedriger Stromverbrauch: 1,0 - < 2,5 mG
Gruppe 4 magnetische Felder, niedriger Stromverbrauch: ≥ 2,5 mG
Referenzgruppe 5 magnetische Felder, hoher Stromverbrauch: 0 - < 0,65 mG
Gruppe 6 magnetische Felder, hoher Stromverbrauch: 0,65 - < 1,0 mG
Gruppe 7 magnetische Felder, hoher Stromverbrauch: 1,0 - < 2,5 mG
Gruppe 8 magnetische Felder, hoher Stromverbrauch: ≥ 2,5 mG
Referenzgruppe 9 elektrische Felder, hoher Stromverbrauch: 0 - < 6,0 V/m
Gruppe 10 elektrische Felder, hoher Stromverbrauch: 6,0 - < 9,0 V/m
Gruppe 11 elektrische Felder, hoher Stromverbrauch: 9,0 - < 14,0 V/m
Gruppe 12 elektrische Felder, hoher Stromverbrauch: ≥ 14,0 V/m
Gruppe 13 magnetische Felder, niedriger Stromverbrauch: < 2,0 mG
Gruppe 14 magnetische Felder, niedriger Stromverbrauch: ≥ 2,0 mG
Gruppe 15 magnetische Felder, hoher Stromverbrauch: < 2,0 mG
Gruppe 16 magnetische Felder, hoher Stromverbrauch: ≥ 2,0 mG
Gruppe 17 elektrische Felder, hoher Stromverbrauch: < 12,0 V/m
Gruppe 18 elektrische Felder, hoher Stromverbrauch: ≥ 12,0 V/m
Referenzgruppe 19 Wire Code zum Zeitpunkt der Diagnose: unterirdisch
Gruppe 20 Wire Code zum Zeitpunkt der Diagnose: sehr niedrig
Gruppe 21 Wire Code zum Zeitpunkt der Diagnose: niedrig
Gruppe 22 Wire Code zum Zeitpunkt der Diagnose: hoch
Gruppe 23 Wire Code zum Zeitpunkt der Diagnose: sehr hoch
Referenzgruppe 24 Wire Code 2 Jahre vor der Diagnose: unterirdisch
Gruppe 25 Wire Code 2 Jahre vor der Diagnose: sehr niedrig
Gruppe 26 Wire Code 2 Jahre vor der Diagnose: niedrig
Gruppe 27 Wire Code 2 Jahre vor der Diagnose: hoch
Gruppe 28 Wire Code 2 Jahre vor der Diagnose: sehr hoch
Referenzgruppe 29 Wire Code: unterirdisch, niedrig und sehr niedrig
Gruppe 30 Wire Code: hoch und sehr hoch

Population

Fallgruppe

Kontrollgruppe

Studiengröße

Fälle Kontrollen
Anzahl geeignet 356 278
Teilnehmerzahl 252 222
Teilnehmerrate 71 % 80 %
Statistische Analysemethode:

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Es wurden Messungen der elektrischen und magnetischen Felder in 128 Wohnungen von Fällen und 207 von Kontrollen durchgeführt, Wire Codes wurden für Wohnungen von 319 Fälle und von 259 Kontrollen bestimmt.
Es wurde ein leichter Zusammenhang zwischen Krebs im Kindesalter und Magnetfeldern, die bei niedrigem Stromverbrauch gemessen wurden, beobachtet, während kein Zusammenhang bei Magnetfeldern, die bei hohem Stromverbrauch gemessen wurden, gefunden wurde. Elektrische Felder standen nicht mit Kinderkrebs in Beziehung. Es wurde ein erhöhtes Risiko für alle Krebs-Arten bei hohen und sehr hohen Wire Codes beobachtet.

Studie gefördert durch

Kommentare zu diesem Artikel

Themenverwandte Artikel