Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

In-vitro assessment of Jurkat T-cells response to 1966 MHz electromagnetic fields in a GTEM cell. med./bio.

[In vitro-Untersuchung der Reaktion von Jurkat T-Zellen auf 1966 MHz elektromagnetische Felder in einer GTEM-Zelle].

Veröffentlicht in: IEEE 37th Annual International Conference of the Engineering in Medicine and Biology Society (EMBC), 2015. IEEE, 2015, ISBN 9781424492701: 2592-2595

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die genotoxische Wirkung einer Exposition von Jurkat-Zellen bei einem 1966 MHz elektromagnetischen Feld untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden verschiedene Felder mit unterschiedlichen Feldstärken, Expositions-Dauern und entweder einem kontinuierlichen Wellen-Signal oder mit UMTS-Modulation untersucht. Für jedes Feld wurden 20 exponierte und 4 schein-exponierte Zellkultur-Röhrchen untersucht. Weitere 4 Röhrchen je Feld wurden zur Temperatur-Messung genutzt. Zusätzlich wurde eine unbekannte Anzahl an Röhrchen als Kontrollgruppe genutzt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.966 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 Minuten
Exposition 2: 1.966 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 120 Minuten
Exposition 3: 1.966 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 Minuten
Exposition 4: 1.966 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 120 Minuten
Exposition 5: 1.966 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 Minuten
Exposition 6: 1.966 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 120 Minuten
Exposition 7: 1.966 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 Minuten
Exposition 8: 1.966 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 120 Minuten

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.966 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 Minuten
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer dielectric tubes in a rack
Aufbau the GTEM cell had outer dimensions of 3.95 m x 2.02 m x 1.95 m
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 10 V/m - Kalibrierung - -
Leistung 0,691 W - gemessen - Generator-Eingangs-Leistung

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.966 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 120 Minuten
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 3 V/m - Kalibrierung - -
Leistung 0,066 W - gemessen - Generator-Eingangs-Leistung

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.966 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 Minuten
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 76,4 V/m - Kalibrierung - -
Leistung 43,651 W - gemessen - Generator-Eingangs-Leistung

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.966 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 120 Minuten
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 76,4 V/m - Kalibrierung - -
Leistung 43,651 W - gemessen - Generator-Eingangs-Leistung

Exposition 5

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.966 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 Minuten
Zusatzinfo UMTS
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

3G/UMTS

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 10 V/m - Kalibrierung - -
Leistung 2,041 W - gemessen - Generator-Eingangs-Leistung

Exposition 6

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.966 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 120 Minuten
Zusatzinfo UMTS
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

3G/UMTS

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 3 V/m - Kalibrierung - -
Leistung 0,169 W - gemessen - Generator-Eingangs-Leistung

Exposition 7

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.966 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 Minuten
Zusatzinfo UMTS
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

3G/UMTS

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 76,4 V/m - Kalibrierung - -
Leistung 95,499 W - gemessen - Generator-Eingangs-Leistung

Exposition 8

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.966 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 120 Minuten
Zusatzinfo UMTS
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

3G/UMTS

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 76,4 V/m - Kalibrierung - -
Leistung 95,499 W - gemessen - Generator-Eingangs-Leistung

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei schein-exponierten Zellen aller Gruppen wurden im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant mehr DNA-Schäden beobachtet. Bei einer Exposition bei einer kontinuierlichen Welle wurde nur bei Gruppen mit einer hohen Feldstärke (Gruppen 3 und 4) bei exponierten Zellen eine leichte, aber signifikante Zunahme an DNA-Schäden im Vergleich zu schein-exponierten Zellen gefunden. Eine UMTS-Exposition führte jedoch zu signifikant erhöhten DNA-Schäden in allen Expositions-Gruppen (Gruppen 5-8) im Vergleich zu den schein-exponierten Zellen.
Der Temperatur-Anstieg betrug während der Exposition bei Gruppen mit der geringsten Feldstärke (Gruppen 2 und 6) 0,1°C und war in Gruppen mit der höchsten Feldstärke und längsten Expositions-Dauer (Gruppen 4 und 8) mit jeweils 1,2°C und 1,3°C am ausgeprägtesten. Da nur geringe Unterschiede zwischen einander entsprechenden Gruppen bei kontinuierlicher Wellen- und UMTS-Exposition beobachtet wurden, wurde angenommen, dass die Temperaturerhöhung stärker mit der elektrischen Feldstärke, als mit dem Modulations-Schema in Zusammenhang stand.
Eine Exposition bei den elektromagnetischen Feldern hatte keine Wirkung auf die Zelllebensfähigkeit.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition bei einem UMTS-1966 MHz elektromagnetische Feld in Zusammenhang mit DNA-Schäden in Jurkat-Zellen stehen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel