Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Evaluation of HSP70 expression and DNA damage in cells of a human trophoblast cell line exposed to 1.8 GHz amplitude-modulated radiofrequency fields. med./bio.

[Bewertung der HSP70-Expression und des DNA-Schadens in Zellen einer humanen Trophoblasten-Zelllinie, die bei 1.8 GHz amplitudenmodulierten hochfrequenten Feldern exponiert wurden].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2008; 169 (3): 270-279

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte bestimmt werden, ob hochfrequente elektromagnetische Felder zelluläre Wirkungen in Trophoblasten-Zellen induzieren könnten.

Hintergrund/weitere Details

Die beobachteten Wirkungen nach der Hochfrequenz-Exposition wurden mit denen verglichen, die durch Wärme (43°C, 1 h) oder Wasserstoffperoxid verursacht wurden, was als Positivkontrolle genutzt wurde.
Trophoblasten-Zellen wurden bisher nicht in ähnlichen Experimenten verwendet. Allerdings machen ihr hohes Proliferations- und Invasions-Vermögen, ihre feine Modulation durch physiologische Faktoren und ihre hohe Empfindlichkeit gegenüber externen Stimuli diese Zellen zu einem attraktiven Modell zur Untersuchung möglicher schädlicher Wirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Felder auf die Zell-Physiologie.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.817 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.817 MHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Pulsart rechteckig
Zusatzinfo

TDMA GSM scheme [Pedersen, 1997] with every 26th frame being idle, adding an 8 Hz modulation to the signal

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer The exposure system [Schonborn et al., 2000] located inside an incubator consisted of two 128.5 x 65 x 424 mm³ brass single-mode waveguide resonators (equipped with DC ventilators) that were assigned to exposure or sham condition by the computer-controlled signal unit ensuring blind conditions for the experiment.
Aufbau Each resonator was equipped with a plastic holder holding six 35-mm Petri dishes arranged in two stacks in the H-field maxima of the standing wave (E-polarization).
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo More than 90% of the power coupled into the waveguides was reflected and directed into a 50-Ω terminator via the circulator (included in the amplifier).
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2 W/kg Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurde keine Evidenz dafür gefunden, dass eine einstündige Exposition bei GSM 217 Hz eine HSP70-vermittelte Stress-Reaktion oder einen primären DNA-Schaden in der HTR-8/SVneo-Zellinie induziert.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel