Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Head-only exposure to GSM 900-MHz electromagnetic fields does not alter rat's memory in spatial and non-spatial tasks. med./bio.

[Alleinige Exposition des Kopfes mit GSM 900-MHz elektromagnetischen Feldern verändert nicht das Erinnerungsvermögen von Ratten bei räumlichen und nicht-räumlichen Aufgaben].

Veröffentlicht in: Behav Brain Res 2003; 145 (1-2): 51-61

Ziel der Studie (lt. Autor)

Die Studie war eine Folgestudie zu einer früheren Arbeit (Publikation 8336) zu den Effekten einer Kopf-Befeldung von Ratten mit elektromagnetischen GSM-Feldern. Es gab zwei Zielsetzungen: die GSM Wirkungen auf das räumliche Gedächtnis mit einer komplexeren Vorgehensweise zu untersuchen und die frühere Untersuchung auszuweiten.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition für 45 min für 7, 9 oder 12 Tage
Exposition 2: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: wiederholte Exposition für 45 min mit 2 Tagen Abstand

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition für 45 min für 7, 9 oder 12 Tage
Modulation
Modulationsart gepulst
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • loop antenna: printed circuit with 2 metallic lines printed on dielectric substrate
Aufbau During exposure, rats were restrained in rockets made of 5-mm-thick Plexiglas and consisting of a cylinder (6 cm diameter, 15 cm length) and a truncated cone (3 cm length) in which the rat inserted its head. The loop antenna was placed against the cone directly above the rat's head. The four rockets for simultaneous exposure were separated from each other by a double layer of a 12 cm absorbing material to prevent interference from one antenna to another.
Zusatzinfo The performances of exposed rats were compared to those of sham-exposed and cage-control rats.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1 W/kg Mittelwert über Masse berechnet und gemessen Gehirn -
SAR 3,5 W/kg Mittelwert über Masse berechnet und gemessen Gehirn -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer wiederholte Exposition für 45 min mit 2 Tagen Abstand
Modulation
Modulationsart gepulst
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1 W/kg Mittelwert über Masse berechnet und gemessen Gehirn -
SAR 3,5 W/kg Mittelwert über Masse berechnet und gemessen Gehirn -

Referenzartikel

  • Dubreuil D et al. (2002): Does head-only exposure to GSM-900 electromagnetic fields affect the performance of rats in spatial learning tasks?
  • Chou CK et al. (1999): Development of a rat head exposure system for simulating human exposure to RF fields from handheld wireless telephones.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In einer der räumlichen Gedächtnisaufgaben (ohne Zeitverzögerung) wurde eine leicht verbesserte Durchführung nach 3.5 W/kg-Exposition gefunden. Ein Ergebnis, das nicht in der anderen räumlichen Gedächtnisaufgabe (mit Zeitverzögerung innerhalb des Probelaufs) beobachtet werden konnte. In der nicht-räumlichen Gedächtnisaufgabe (Gegenstand-Wiedererkennungs-Aufgabe) wurde das Wiederekennungs-Gedächtnis exponierter Ratten nicht beeinflusst, obwohl einige Effekte auf die Aktivität der Erkundung gefunden wurden. Insgesamt liefert diese Serie an Experimenten keinen Hinweis, der dafür spricht, dass das räumliche und nicht-räumliche Gedächtnis durch eine Exposition in elektromagnetischen 900 MHz GSM Feldern beeinflusst werden kann.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel