Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

No effect of an UMTS mobile phone-like electromagnetic field of 1.97 GHz on human attention and reaction time. med./bio.

[Keine Wirkung eines UMTS-Mobiltelefon-ähnlichen elektromagnetischen Feldes von 1,97 GHz auf die menschliche Aufmerksamkeit und die Reaktionszeit].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2008; 29 (2): 145-153

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Es sollte die Wirkung eines UMTS-Mobiltelefon-ähnlichen elektromagnetischen Feldes von 1,97 GHz auf die menschliche Aufmerksamkeit und die Reaktionszeit untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

40 gesunde Testpersonen (20 Frauen und 20 Männer) wurden bei drei unterschiedlichen UMTS-Mobilfunk-ähnlichen Expositions-Bedingungen exponiert (zwei Expositions-Stufen und eine Schein-Exposition).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,97 GHz
Expositionsdauer: Sitzung von etwa 1,5 h Dauer
  • SAR: 0,63 W/kg Maximum (1 g) (0,25-1,49 W/kg)
  • SAR: 0,37 W/kg Maximum (10 g) (0,16-0,84 W/kg)
  • SAR: 1,67 W/kg Maximum (10 g)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,97 GHz
Typ
Expositionsdauer Sitzung von etwa 1,5 h Dauer
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

generic UMTS (WCDMA) test signal [Ndoumbe Mbonjo Mbonjo et al., 2004] including low frequency components of 1500 Hz, simulating power control, and 8-12 Hz, simulating 30 dB power variation due to fading

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer The exposure cabin was laterally shielded and lined with RF absorbing material. The exposure system used has been described in [Schmid et al., 2005].
Aufbau Subjects were exposed on the left side of the head using small matched helical antennas built in a modified stereo head phone without metallic parts. They were not informed about the exposure side.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo Each subject participated in three testing sessions held at the same time in the afternoon of three separate working days between 10 and 12 days apart. Each testing session consisted of the same four tests done three times under the different exposure levels (high, low, and sham). After each individual test, the participants left the exposure cabin for a standardized break of 3 min. The orders of both the tests and the exposure levels were chosen pseudo-randomly and double-blinded by the control software. Over all three sessions, the duration of exposure was approximately the same for all subjects.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,63 W/kg Maximum berechnet 1 g 0,25-1,49 W/kg
SAR 0,37 W/kg Maximum berechnet 10 g 0,16-0,84 W/kg
SAR 1,67 W/kg Maximum gemessen 10 g -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, dass die Exposition bei dem UMTS-Signal unter diesen experimentellen Bedingungen keine direkte statistisch signifikante Wirkung auf die Aufmerksamkeit oder Reaktionszeit hat. Es traten bei keinem der vier durchgeführten Tests unter den drei verschiedenen Expositions-Bedingungen signifikante Unterschiede auf.
Da dieser Studie UMTS-Exposition verwendet wurde, können die Ergebnisse nicht einfach mit denen aus früheren Studien mit GSM-Exposition verglichen werden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel