Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

The spectral power coherence of the EEG under different EMF conditions. med./bio.

[Die spektrale Leistungs-Kohärenz des EEGs unter verschiedenen EMF-Bedingungen].

Veröffentlicht in: Neurosci Lett 2008; 441 (2): 188-192

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen unterschiedlicher elektromagnetischer Feld-Bedingungen (900 MHz und 1800 MHz) auf die Gehirn-Aktivität bei Männern und Frauen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

In vorangegangenen Untersuchungen wurden geschlechtsspezifische Unterschiede auf das EEG während einer Handy-ähnlichen Exposition bei 900 MHz (Papageorgiou et al. 2004) und bei 1800 MHz (Nanou et al. 2009) festgestellt.
Basierend auf den früheren Ergebnissen wurde in der vorliegenden Studie die spektrale Leistungs-Kohärenz berechnet. Die spektrale Leistungs-Kohärenz ist ein Messparameter, der beschreibt, ob die EEG-Energie an einem bestimmten Ort im Gehirn über die verschiedenen Frequenzbänder (Deltawellen, Thetawellen, Alphawellen und Betawellen) in einer koordinierten Art und Weise verteilt ist (d.h. ob erwartet werden kann, dass Testpersonen, die höhere Energie-Werte in dem einen Frequenzband aufweisen ebenso höhere Energie-Werte in den anderen Frequenzbändern haben).
Zwei verschiedene Gruppen nahmen an zwei unterschiedlichen Experimenten (900 MHz und 1800 MHz) teil: Gruppe 1 bestand aus 9 Männer und 10 Frauen, Gruppe 2 aus 10 Männer und 10 Frauen. Die Personen führten die Gedächtnis-Tests zweimal (mit und ohne Exposition) im Abstand von zwei Wochen durch.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Expositionsdauer: 45 min
Exposition 2: 1.800 MHz
Expositionsdauer: 45 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer 45 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Faraday room
Aufbau antenna fixed at a distance of 20 cm near the right ear
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 64 mW Mittelwert - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer 45 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 128 mW Mittelwert - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, dass die Deltawellen-Energie zwischen den Testpersonen mehr schwankte als die Energien der drei anderen EEG-Frequenzbändern.
Desweiteren war die Wirkung der Exposition auf die spektrale Leistungs-Kohärenz der drei EEG-Frequenzbänder Thetawellen, Alphawellen und Betawellen zwischen den Geschlechtern unterschiedlich. Die spektrale Leistungs-Kohärenz der Männer war gleich bei Schein-Exposition und der 900 MHz-Exposition, fiel jedoch signifikant bei der 1800 MHz-Exposition ab. Bei den Frauen hingegen trat ein signifikanter Anstieg bei der 900 MHz-Exposition im Vergleich zur Schein-Exposition auf, aber keine weitere Erhöhung bei der 1800 MHz-Exposition.
Im Vergleich der Geschlechter trat bei den Männern bei der Schein-Exposition eine höhere Korrelation zwischen den drei EEG-Bändern als bei den Frauen auf. Dieser Unterschied zwischen den Geschlechtern war bei der 900 MHz-Exposition nicht vorhanden. Bei der 1800 MHz-Exposition trat bei den Frauen eine signifikant höhere Korrelation als bei den Männern auf.
Insgesamt zeigten die Ergebnisse, dass die elektromagnetische Feld-Exposition die spektrale Leistungs-Kohärenz des EEGs beeinflusste und dass diese Wirkung abhängig vom Geschlecht war.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel