Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of electromagnetic fields emitted by cellular phones on the electroencephalogram during a visual working memory task. med./bio.

[Wirkungen elektromagnetischer Felder, ausgesendet durch Handys, auf das Elektroenzephalogramm während einer visuellen Arbeitsgedächtnis-Aufgabe].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol 2000; 76 (12): 1659-1667

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die möglichen Wirkungen einer elektromagnetischen Feld-Exposition durch Handys auf die ereigniskorrelierten Desynchronisations-/Synchronisations (ERD/ERS)-Reaktionen der 4-6, 6-8, 8-10 und 10-12 Hz EEG-Frequenzbänder während der kognitiven Verarbeitung untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

ERD/ERS ist ein Muster im EEG-Signal, das die funktionelle Änderung von neuronalen Netzwerken im Gehirn repräsentiert. EEG-Frequenzen werden in Frequenzbänder unterteilt. Die simultan aufgezeichneten Antworten verschiedener EEG-Frequenzbänder unterscheiden sich voneinander und spiegeln verschiedene kognitive und/oder mentale Prozesse wider.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 902 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für etwa 30 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 902 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für etwa 30 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,557 ms
Folgefrequenz 217 Hz
Zusatzinfo

One time slot was used. Pulse width is probably a misprint instead of 0.577 ms.

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 20 mm
Kammer The subject was seated in a comfortable chair in the registration room and was instructed to look at a TV screen placed 1.5 m in front of him/her and to avoid unnecessary eye movements.
Aufbau A standard GSM phone was mounted to the subject's head over the right posterior temporal region in a normal use position. The antenna was located about 20 mm from the skin. The phone was operated via a computer from an adjacent room.
Zusatzinfo Each EEG test session was subdivided into two segments, with or without EMF in single-blind, counterbalanced order. The total testing time was about 60 min.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 0,25 W Mittelwert - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Das Vorhandensein elektromagnetischer Felder veränderte die ERD/ERS-Reaktionen in den 6-8 und 8-10 Hz-Frequenzbändern während mentaler Prozesse, die Aufmerksamkeit erfordern. Die Ergebnisse erlauben allerdings keine Rückschlüsse in Hinblick auf mögliche Wirkungen durch die Nutzung eines Handys auf die Kognition.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel