Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

The effect of GSM-like ELF radiation on the alpha band of the human resting EEG. med./bio.

[Die Wirkung von GSM-ähnlicher extrem niederfrequenter Befeldung auf das Alphaband des menschlichen Ruhe-EEGs].

Veröffentlicht in: IEEE 30th Annual International Conference of the Engineering in Medicine and Biology Society (EMBC), 2008. IEEE, 2008: 5680-5683, ISBN 9781424418145

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese Studie untersuchte den Einfluss von extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern (emittiert von GSM-DTX-Mobiltelefonen) auf das menschliche Ruhe-EEG.

Hintergrund/weitere Details

72 gesunde Freiwillige (35 Frauen) wurden untersucht bei: 1) Schein-Exposition, 2) kontinuierliche Hochfrequenz-Befeldung, 3) gepulste Hochfrequenz-Befeldung und 4) reine extrem niederfrequente elektromagnetische Befeldung. Bei den Teilnehmern wurde zwei Stunden lang das EEG gemessen in vier 30 minütigen Intervallen (vier Minuten Pause dazwischen), wobei die Expositions-Reihenfolge ausbalanciert war. In jedem 30-Minuten-Intervall dienten die ersten fünf Minuten als Grundlinie, gefolgt von 20 Minuten Exposition und fünf Minuten "post"-Exposition.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1:
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 min
kontinuierliche RF
-
Exposition 2:
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 min
-
Exposition 3: 2–217 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 min

Allgemeine Informationen

participants were exposed in 4 times 20 min sessions with a 10 min break between exposures; exposures were in random order: i) continuous RF ii) pulsed RF iii) ELF iv) sham

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Signalform
  • nicht spezifiziert
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 min
Zusatzinfo kontinuierliche RF
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • specially constructed mobile phone handset
Aufbau exposure device placed inside a Nokia 3110 mobile phone housing which was held in standard phoning position by a specially designed cradle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Signalform
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 min
Zusatzinfo gepulste RF
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 2–217 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 min
Zusatzinfo simulation of the DTX frame structure
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • gleicher Aufbau wie Exposition 1
  • additional wire loop of 9 mm radius inside the exposure device
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 25 µT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Während der 20-minütigen Exposition bei den extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern, wurde in der befeldeten Hemisphäre ein Abfall im Alphawellen-Frequenzband beobachtet.
Die Ergebnisse deuten darauf hin, das extrem niederfrequente elektromagnetische Felder von GSM-DTX-Mobiltelefonen eine Wirkung auf die Ruheaktivität im Alphawellen-Frequenzband des menschlichen EEG haben.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel