Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Analysis of fractal dimension of EEG signals under mobile phone radiation. med./bio.

[Analyse der fraktalen Dimension von EEG-Signalen während einer Handy-Befeldung].

Veröffentlicht in: IEEE International Conference on Signal Processing, Informatics, Communication and Energy Systems (SPICES), 2015. IEEE, 2015, ISBN 9781479918218: 1-5

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Exposition von Probanden bei dem elektromagnetischen Feld von Mobiltelefonen auf die Gehirn-Aktivität untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Es wurde das EEG von 35 gesunden Probanden während 5 aufeinanderfolgenden Durchgängen mit unterschiedlichen Expositions-Bedingungen von jeweils 5 Minuten Dauer aufgenommen: 1) Ruhe-EEG ohne Exposition, 2) Mobiltelefon 1 am rechten Ohr positioniert, 3) Mobiltelefon 1 am Scheitel (Cz-Position) positioniert, 4) Mobiltelefon 2 am rechten Ohr positioniert und 5) Mobiltelefon 2 am Scheitel positioniert. Durchgang 1 wurde als Kontrollbedingung verwendet, die Durchgänge 2-5 bildeten die Expositions-Bedingungen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1:
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5 Minuten/Position/Telefon (insgesamt 20 Minuten)
-

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 5 Minuten/Position/Telefon (insgesamt 20 Minuten)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau two different phones (remark EMF-Portal: no further information given) were used for exposure at two different skull positions (right ear and vertex); during the procedure, the volunteers were instructed to lie down and relax and the phones were switched on during exposure (in talking mode); the volunteers were unaware of the instant of switching the mobile phones
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden nur an zwei Elektroden signifikante Veränderungen im Gesamt-EEG während der Expositions-Bedingungen im Vergleich zu der Kontrollbedingung gefunden. Bei den einzelnen Hirn-Wellen wurden nur bei den Gammawellen an drei Elektroden signifikante Unterschiede während der Expositions-Bedingungen im Vergleich zur der Kontrollbedingung gefunden.
(Anmerkung EMF-Portal: Die unterschiedlichen Mobiltelefone und Expositions-Positionen wurden nicht einzeln ausgewertet.)
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Probanden bei dem elektromagnetischen Feld von Mobiltelefonen keine Wirkungen auf die Gehirn-Aktivität hat.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel