Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of mobile phone exposure (GSM 900 and WCDMA/UMTS) on polysomnography based sleep quality: An intra- and inter-individual perspective. med./bio.

[Wirkungen von Handy-Exposition (GSM 900 und WCDMA/UMTS) auf die mit Polysomnographie ermittelte Schlaf-Qualität: eine intra- und interindividuelle Perspektive].

Veröffentlicht in: Environ Res 2016; 145: 50-60

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer nächtlichen Exposition von Probanden bei einem GSM (900 MHz)- oder WCDMA/UMTS (2 GHz)-elektromagnetischen Feld auf das Schlaf-Muster untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

30 gesunde junge Männer (18-30 Jahre) nahmen an der Studie teil. Jeder Proband wurde ingesamt 10 Nächte, jeweils eine Nacht im Abstand von etwa zwei Wochen, untersucht. Die erste Nacht diente der Anpassung und für Screening-Zwecke, die restlichen 9 Nächte wurden aufgezeichnet. Während dieser 9 Nächte wurden die Probanden dabei nach einem randomisierten Design je drei Nächten bei einem GSM-Feld oder WCDMA/UMTS-Feld exponiert oder schein-exponiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich während der gesamten Nacht (Aufzeichnung über 8 Stunden) für insgesamt 3 Nächte
GSM
  • SAR: 2 W/kg Maximum (10 g)
Exposition 2: 1.966 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich während der gesamten Nacht (Aufzeichnung über 8 Stunden) für insgesamt 3 Nächte
  • SAR: 2 W/kg Maximum (10 g)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich während der gesamten Nacht (Aufzeichnung über 8 Stunden) für insgesamt 3 Nächte
Zusatzinfo GSM
Modulation
Modulationsart gepulst
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • head-worn antenna
Kammer shielded room
Aufbau a head-worn antenna with textile cushion fed by a thin RF coaxial cable was used and attached to the right side of the head during sleep; only RF immune devices were used in the exposure room, other equipment like clocks, portable players and phones were not allowed
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2 W/kg Maximum berechnet und gemessen 10 g -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.966 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich während der gesamten Nacht (Aufzeichnung über 8 Stunden) für insgesamt 3 Nächte
Zusatzinfo WCDMA/UMTS
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

1966 MHz carrier frequency with Quadrature Phase Shift Keying (QPSK) modulation and a power control emulation sequence repeated every minute; the sequence comprised 45 s of toggling between 50% and 100% maximum output power for 0.67 ms each and 15 s of simulated fading over a dynamic range of 30 dB

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2 W/kg Maximum berechnet und gemessen 10 g -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei 90% der Probanden waren ein oder mehrere Schlaf-Parameter während der Exposition bei GSM- oder WCDMA/UMTS-Feldern im Vergleich zur Schein-Expositions-Bedingung signifikant verändert. Allerdings zeigten die Wirkungen keine Konsistenz zwischen den Individuen mit Ausnahme einer erhöhten REM-Schlaf-Dauer (9 Probanden während der GSM-Exposition, 10 Probanden während der WCDMA/UMTS-Exposition).
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Probanden bei einem GSM (900 MHz)- oder WCDMA/UMTS (2 GHz)-elektromagnetischen Feld individuelle Veränderungen im Schlaf-Muster und eine allgemeine Verlängerung der REM-Schlaf-Phase verursachen könnte. Diese Veränderungen bedeuten nicht zwangsweise eine Beeinträchtigung der Schlaf-Qualität.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel