Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Human sleep under the influence of pulsed radiofrequency electromagnetic fields: a polysomnographic study using standardized conditions. med./bio.

[Menschlicher Schlaf unter dem Einfluss gepulster hochfrequenter elektromagnetischer Felder: Eine Polysomnographie-Studie unter Verwendung standardisierter Bedingungen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1998; 19 (3): 199-202

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte der Einfluss hochfrequenter elektromagnetischer Felder von GSM Handy-Signalen auf das menschliche Schlaf-EEG- Muster untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 8 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer kontinuierlich für 8 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 577 µs
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Mobiltelefon
  • logarithmic periodic flat antenna with 20 cm radius
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 40 cm
Kammer The exposure chamber (2 x 1.5 x 3 m³) was metal-free and lined with RF absorbing material and contained a bed made of wood.
Aufbau The antenna was positioned 40 cm below the pillow of the bed. Due to its special construction, the EMF was nearly homogeneous at the subject's head.
Zusatzinfo After an adaptation night, polysomnographies were performed during two successive nights. One-half of the subjects were exposed (double-blind) on the first night and one-half on the second night.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 0,2 W/m² Mittelwert gemessen - -
SAR 0,3 W/kg - berechnet - am Scheitel
SAR 0,6 W/kg Maximum berechnet - im Nacken

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Weder die Unterdrückung des REM-Schlafs noch eine Schlaf-induzierende Wirkung unter Feld-Exposition erreichte statistische Signifikanz. Frühere Ergebnisse (Publikation 599), die auf Änderungen dieser Schlaf-Parameter hinwiesen, konnten nicht wiederholt werden. Spektrale Leistungsanalysen zeigten auch keine Änderungen des EEG-Rhythmus während der elektromagnetischen Feld-Exposition. Das Misslingen, frühere Ergebnisse zu bestätigen, könnte aufgrund Dosis-abhängiger Effekte des elektromagnetischen Felds auf das menschliche Schlaf-Profil zustande kommen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel