Home
Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of short- and long-term pulsed radiofrequency electromagnetic fields on night sleep and cognitive functions in healthy subjects.

[Wirkungen kurz- und langfristig einwirkender gepulster hochfrequenter elektromagnetischer Felder auf den Nachtschlaf und kognitive Funktionen bei gesunden Testpersonen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2007; 28 (4): 316-325

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob das elektromagnetische Feld, welches durch Handys ausgesendet wird, Messgrößen des Schlafs und der Gedächtniskonsolidierung in gesunden Testpersonen nach einer oder sechs aufeinanderfolgenden Expositions-Tagen beeinflusst.
Hintergrund/weitere Details: Es wurden 20 gesunde junge männliche Teilnehmer einbezogen (10 für die Schein-Exposition) und der nächtliche Schlaf wurde während acht aufeinanderfolgenden Nächten aufgezeichnet. In der zweiten, dritten und letzten Nacht wurde der polysomnographische Nachtschlaf und die kognitive Funktionen untersucht. Nach der Adaptation und der Grundlinien-Nacht (erste und zweite Nacht) wurden die Testpersonen während der folgenden sechs Nächte bei einem hochfrequenten elektromagnetischen Feld exponiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 7 bis 9 h, für 6 Nächte
Exposition 1
Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 7 bis 9 h, für 6 Nächte
Modulation
Modulationsart gepulst
Zusatzinfo modulation according to a typical GSM signal including 2 Hz, 8 Hz, 217 Hz, and 1733 Hz components
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 30 cm
Kammer A closed anechoic chamber made of foam absorbers mounted on a wooden framework was built around the bed which was free of metal. All instruments were located outside.
Aufbau The EMF was produced by an array of three λ/2-dipole antennas oriented vertically and placed 30 cm apart on a horizontal axis perpendicular to the body axis and 30 cm away from the top of the head. The antenna spacing was optimized for an almost uniform field distribution in the area where the head was placed during sleep.
Scheinexposition Eine Scheinexposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo The control group followed the study design with a sham exposure.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 28,5 W Spitzenwert - - -
SAR 1 W/kg Maximum geschätzt - -
SAR 875 mW/kg Mittelwert über Masse geschätzt 1 g -
SAR 24 mW/kg Mittelwert über Masse geschätzt Ganzkörper -
Mess- und Berechnungsdetails
To estimate the EMF inside the head, a human body model was developed whose head was homogeneously filled with a material of permittivity 43.5 and conductivity 0.9 S/m according to Hombach et al. [1996].
Referenzartikel
Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten keine Wirkungen auf die Parameter des Nachtschlafs oder auf kognitive Funktionen. Die Autoren waren nicht imstande, kurzfristige (nach einer Nacht Exposition) oder kumulierte langfristige (nach sechs Nächten Exposition) Wirkungen durch hochfrequente elektromagnetische Felder auf den Nachschlaf und auf kognitive Funktionen aufzudecken.
Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

  • Forschungsgemeinschaft Funk e.V. (FGF) (Research Association for Radio Applications), Germany

Kommentare zu diesem Artikel

  • Fritzer G et al. (2007): Effects of short-and long-term pulsed radiofrequency electromagnetic fields on night sleep and cognitive functions in healthy subjects.

Themenverwandte Artikel