Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

The effects of 50 Hz magnetic field exposure on DNA damage and cellular functions in various neurogenic cells. med./bio.

[Die Wirkungen einer Exposition bei einem 50 Hz Magnetfeld auf DNA-Schäden und Zellfunktionen in verschiedenen neurogenen Zellen].

Veröffentlicht in: J Radiat Res 2017; 58 (4): 474-486

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition verschiedener neurogener Zelllinien bei einem 50 Hz-Magnetfeld auf Zell-Funktionen und DNA-Schäden untersucht werden, um Erkenntnisse über den möglichen Zusammenhang einer Exposition bei extrem niederfrequenten Magnetfeldern und dem Risiko für Erkrankungen des Nervensystems zu gewinnen.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden neurogene Tumor-Zelllinien (U251, A172, SH-SY5Y) und primär kultivierte neurogene Zellen von Ratten (Astrozyten, Mikroglia, kortikale Neuronen) untersucht. Alle Zellen wurden für 1 Stunde, 6 Stunden und 24 Stunden bei dem Magnetfeld exponiert. Kortikale Neuronen wurden zusätzlich für 1 Stunde/Tag für 13 Tage exponiert. Für jede Expositions-Gruppe wurde eine separate Schein-Expositions-Gruppe verwendet. Außerdem wurden Positivkontrollen verwendet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1, 6 oder 24 Stunden
alle Zellen
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: intermittierend 1 Stunde/Tag für 13 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 1, 6 oder 24 Stunden
Zusatzinfo alle Zellen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau zwei identische Kammern, eine für die Exposition, die andere für die Schein-Exposition, welche eine Reihe von Helmholtz-Spulen enthielten, wurden im Inneren eines Zellkultur-Inkubators platziert (37°C, 5% CO2); die Temperatur-Unterschiede zwischen den Kammern betrugen nicht mehr als 0,1°C
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2 mT - gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer intermittierend 1 Stunde/Tag für 13 Tage
Zusatzinfo nur kortikale Neuronen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2 mT - gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen exponierten und schein-exponierten Zellen gefunden.
Die Autoren schlussfolgern, dass die vorliegende Studie keine Hinweise auf eine Wirkung einer Exposition bei einem 50 Hz-Magnetfeld auf Zellfunktionen und DNA-Schäden bei verschiedenen neurogenen Zelllinien liefert.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel