Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of subchronic exposure to a 1439 MHz electromagnetic field on the microcirculatory parameters in rat brain. med./bio.

[Wirkungen einer subchronischer Exposition mit einem elektromagnetischen 1439 MHz-Feld auf die Mikrozirkulations-Parameter im Ratten-Hirn].

Veröffentlicht in: In Vivo 2007; 21 (4): 563-570

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer wiederholten hochfrequenten elektromagnetischen Feld-Exposition (4 Wochen, subchronisch) auf die zerebrale Mikrozirkulation, einschließlich der Funktion der Blut-Hirn-Schranke, im Gehirn der Ratte untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

30 Ratten wurden in drei Gruppen aufgeteilt: Expositions-Gruppe, Schein-Expositions-Gruppe und Käfigkontroll-Gruppe (jede Gruppe bestand aus 10 Ratten) und die Ratten wurden während der Exposition nicht-betäubt. Es wurde ein sogenanntes "closed cranial window" (geschlossenes Schädel-Fenster,- ein "Beobachtungsfenster") in die parietale Region implantiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.439 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 60 min/Tag, 5 Tage/Woche, für 4 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.439 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 60 min/Tag, 5 Tage/Woche, für 4 Wochen
Zusatzinfo Watanabe S, Taki M, Yamanaka Y: A microwave exposure setup for the head of Sprague-Dawley rats. Proc. XXVIth General Assembly of the International Union of Radio Science (URSI), pp 863, 1999.
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 6,67 ms
Folgefrequenz 50 Hz
Zusatzinfo

TDMA signal for PDC (Japanese mobile phone standard) having a peak power 3-fold higher than the temporal average

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Rats in acrylic holders were placed on a carousel with their heads towards the central antenna [Watanabe et al., 1999].
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2,4 W/kg Mittelwert über Masse - Gehirn -
SAR 0,64 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die drei untersuchten Mikrozirkulations-Parameter (Blut-Hirn-Schranken-Permeabilität, Leukozyten-Verhalten und Plasma-Geschwindigkeit) zeigten nach der vier-wöchigen Exposition keine signifikanten Veränderungen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass es keine Wirkungen auf die zerebrale Mikrozirkulation unter den gegebenen hochfrequenten elektromagnetischen Feld-Bedingungen gibt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel