Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Increasing incidence of brain and nervous tumours in urban Shanghai, China, 1983-2007. epidem.

[Ansteigende Inzidenz von Hirn- und Nerventumoren im Stadtgebiet von Shanghai, China, 1983-2007].

Veröffentlicht in: Asian Pac J Cancer Prev 2011; 12 (12): 3319-3322

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es wurde untersucht, ob sich zeitlichen Inzidenz-Trends von Hirntumoren und Tumoren des Nervensystems in dem Stadtgebiet von Shanghai in China von 1983 bis 2007, vor und nach der Einführung von Mobiltelefonen, veränderten.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (standardisierte Inzidenzrate (SIR))

Exposition

Population

Studiengröße

Typ Wert
Gesamtzahl 6.000.000
Statistische Analysemethode:

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Die Alters-standardisierte Inzidenzrate von Hirntumoren und Tumoren des Nervensystems stieg allmählich bei den Männern um 1,2% pro Jahr (KI 0,4-1,9%) und bei den Frauen um 2,8% pro Jahr (KI 2,1-3,4%) von 1983 bis 2007 an. Die altersbereinigten Inzidenzen von Hirntumoren und Tumoren des Nervensystems in der Stadt Shanghai im Jahr 2020 werden auf 7,4 und 10,9 pro 100000 Personenjahre geschätzt.
Die Autoren schlussfolgerten, dass diese Studie keinen Hinweis auf einen Zusammenhang zwischen Mobiltelefonen und einem erhöhten Risiko für Hirntumore und Tumore des Nervensystems erbrachte. Jedoch ist in Anbetracht der steigenden Inzidenz-Raten von Hirntumoren und Tumoren des Nervensystems und der weiten Verbreitung von Mobiltelefonen die weitere Beobachtung von zeitlichen Trends der Inzidenz-Raten angebracht.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel