Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Protein kinase C activity in developing rat brain cells exposed to 2.45 GHz radiation. med./bio.

[Proteinkinase C-Aktivität in sich entwickelnden Ratten-Hirn-Zellen, exponiert bei 2,45 GHz-Befeldung].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2006; 25 (1): 61-70

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Es sollte die Wirkung einer 2,45 GHz-Exposition auf die Enzymaktivität der Calcium-abhängigen Proteinkinase C (PKC) und morphologische Veränderungen in sich entwickelnden Gehirnen von Ratten untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

PKC wurde separat je im gesamten Gehirn, im Hippokampus und im gesamten Gehirn ohne Hippokampus von sechs Ratten (35 Tage alt) bestimmt. Die morphologischen Veränderungen wurden bei sechs zusätzlichen Ratten untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2h/Tag an 35 Tagen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2h/Tag an 35 Tagen
Modulation
Modulationsart gepulst
Tastgrad 25 %
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau wooden anechoic chamber lined on the inside with pyramidal black radar absorbing material (40 dB); horn antenna positioned at one end of the chamber at a distance of 2 d²/λ from the cage; six rats placed individually in one of the six compartments (arranged in 2 columns and 3 rows) of a 43 cm x 27 cm x 15 cm Plexiglas cage inside the chamber; cage and chamber ventilated and temperature kept constant at 30°C; animals restraint during exposure
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 1,2 mW - gemessen - -
Leistungsflussdichte 0,344 mW/cm² - - - -
SAR 0,11 W/kg - berechnet Ganzkörper -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse deckten eine statistisch signifikante Abnahme der PKC-Enzymaktivität im Hippokampus und im Gesamt-Hirn im Vergleich zum restlichen Gehirn (Gesamt-Hirn minus Hippokampus) und im Vergleich zu der Kontrollgruppe auf.
Zusätzlich war die Glia-Zell-Population in der exponierten Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe erhört.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass chronische Expositionen das Gehirn-Wachstum und die Gehirn-Entwicklung beeinflussen könnten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel