Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Work related etiology of amyotrophic lateral sclerosis (ALS): a meta-analysis. epidem.

[Berufliche Ätiologie von amyotropher Lateralsklerose (ALS): eine Meta-Analyse].

Veröffentlicht in: Ann Ig 2014; 26 (5): 456-472

Ziel der Studie (lt. Autor)

In einer Meta-Analyse wurde der Zusammenhang zwischen amyotropher Lateralsklerose und der beruflichen Exposition bei niederfrequenten Magnetfeldern und anderen möglichen Risikofaktoren wie z.B. Chemikalien untersucht.

Weitere Details

Es wurden folgende Studien eingeschlossen: Davanipour et al (2007), Noonan et al (2002), Park et al (2005), Hakansson et al (2003), Savitz et al (1998), Parlett et al (2011), Johansen (2000), Röösli et al (2007) und Sorahan and Kheifets (2007).

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (relatives Risiko (RR))

Exposition

Abschätzung

Population

Statistische Analysemethode:

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Es wurde ein erhöhtes Risiko für amyotrophe Lateralsklerose und berufliche Exposition bei niederfrequenten Magnetfeldern beobachtet (RR 1,33; KI 0,67-4,14). Bei der Beschränkung der Analyse auf die beiden Studien mit Messungen der Exposition betrug das relative Risiko 1,6 (KI 0.59-5,34).
Die Autoren schlussfolgerten, dass ein nicht-signifikanter schwacher Zusammenhang zwischen amyotropher Lateralsklerose und beruflicher Exposition bei niederfrequenten Magnetfeldern gefunden wurde.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel