Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

No increased sensitivity in brain activity of adolescents exposed to mobile phone-like emissions. med./bio.

[Keine erhöhte Empfindlichkeit in der Hirn-Aktivität von Jugendlichen mit Exposition bei Mobiltelefon-ähnlichen Emissionen].

Veröffentlicht in: Clin Neurophysiol 2013; 124 (7): 1303-1308

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern auf die Physiologie des Gehirns von Jugendlichen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Verschiedene Studien zeigten einen Einfluss von gepulster hochfrequenter elektromagnetischer Exposition auf das EEG von Erwachsenen im Schlaf und im Wachzustand. Im Jahr 2006 stellte die WHO hervor, dass weitere Provokationsstudien zu den Wirkungen von elektromagnetischen Feldern auf Kinder verschiedenen Alters benötigt werden, um das Risiko, besonders bezüglich der Handy-Nutzung, abzuschätzen. Deshalb wurden in der vorliegenden Studie Jugendliche untersucht.
Während der Exposition (niedriger SAR (0,35 W/kg), hoher SAR (1,4 W/kg) oder Schein-Exposition jeweils im Abstand von einer Woche) führten 22 Jugendliche kognitive Aufgaben durch. Das EEG wurde während der Grundlinie (Ausgangssituation vor Exposition), direkt nach der Exposition sowie 30 und 60 Minuten nach der Exposition aufgezeichnet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Min.
  • SAR: 1,4 W/kg Spitzenwert
Exposition 2: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Min.
  • SAR: 0,35 W/kg Spitzenwert

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Min.
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo, gepulst
Zusatzinfo

GSM handset-like modulation

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • patch antenna
Aufbau participants seated between two planar antennas (left active only); attached electrode leads (for EEG recording) oriented horizontally to the emitted field
Scheinexposition Eine Scheinexposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,4 W/kg Spitzenwert - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Min.
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo, gepulst
Zusatzinfo

GSM handset-like modulation

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Scheinexposition Eine Scheinexposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,35 W/kg Spitzenwert - - -

Referenzartikel

  • Schmid MR et al. (2012): Sleep EEG alterations: effects of different pulse-modulated radio frequency electromagnetic fields.
  • Murbach M et al. (2012): Exposure system to study hypotheses of ELF and RF electromagnetic field interactions of mobile phones with the central nervous system.
  • Boutry CM et al. (2008): Dosimetric evaluation and comparison of different RF exposure apparatuses used in human volunteer studies.
  • Regel SJ et al. (2007): Pulsed radio frequency radiation affects cognitive performance and the waking electroencephalogram.
  • Huber R et al. (2005): Exposure to pulse-modulated radio frequency electromagnetic fields affects regional cerebral blood flow.
  • Huber R et al. (2002): Electromagnetic fields, such as those from mobile phones, alter regional cerebral blood flow and sleep and waking EEG.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden keine klar signifikanten Expositions-bezogenen Wirkungen auf das EEG im Wachzustand oder kognitive Funktionen bei Jugendlichen gefunden.
Die Ergebnisse lieferten keinen Hinweis auf eine höhere Sensitivität von Jugendlichen gegenüber hochfrequenten elektromagnetischen Feldern im Vergleich zu Erwachsenen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel