Studienübersichten

Experimentelle Studien zu Mobilfunk

1302 Studien insgesamt
  1. 519 Studien
  2. 400 Studien
  3. 399 Studien
  4. 169 Studien
  5. 149 Studien
  6. 83 Studien

Gesundheit

519 Studien insgesamt
  1. 110 Studien
  2. 54 Studien
  3. 46 Studien
  4. 44 Studien
  5. 43 Studien
  6. 42 Studien
  7. 42 Studien
  8. 40 Studien
  9. 39 Studien
  10. 39 Studien
  11. 23 Studien
  12. 19 Studien
  13. 18 Studien
  14. 18 Studien
  15. 11 Studien
  16. 6 Studien
  17. 4 Studien
Autoren Jahr Exponiertes System Endpunkte Frequenzbereich SAR Expositionsdauer Parameter
Béres S et al. 2018 - - 1.800 MHz - - Mobilfunk, GSM
Misek J et al. 2018 - - 1.788 MHz - - Mobilfunk, PW (gepulste Welle)
Misek J et al. 2017 - - 1.788,5 MHz - - Mobilfunk, hochfrequentes Feld, PW (gepulste Welle)
Andrianome S et al. 2017 - - 900 MHz–2,45 GHz - - Mobilfunk, GSM, W-LAN/WiFi, DECT, hochfrequentes Feld, 2,45 GHz
Burgess AP et al. 2016 - - - - - TETRA/TETRAPOL, Mobilfunk
Ekici B et al. 2016 Mensch Herzfrequenzvariabilität - - < 30 Minuten/Tag Handy-Nutzung Mobiltelefon, Mobilfunk, persönliches Umfeld
Malek F et al. 2015 Mensch, Ganzkörperexposition physiologische Veränderungen und kognitive Leistungsfähigkeit 945 MHz - keine Angaben Mobilfunk-Basisstation, GSM, UMTS, Mobilfunk
Umar ZU et al. 2014 Mensch, Teilkörperexposition: Brust EKG und Blutdruck - - für 15 Minuten bestehend aus 3 Phasen (vor Anrufen, während Anrufen und nach Anrufen) von jeweils 5 Minuten Mobiltelefon, Mobilfunk
Devasia T et al. 2014 Mensch, Teilkörperexposition: linke vordere Brust kardiale Parameter (EKG) 900–1.800 MHz - nicht angegeben Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Choi SB et al. 2014 Mensch - 1.950 MHz 1,57 W/kg - Mobiltelefon, W-CDMA, Mobilfunk, persönliches Umfeld
Meral I et al. 2014 - - 890–915 MHz - - Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Parazzini M et al. 2013 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf Reaktion des autonomen Nervensystems, Herzfrequenzvariabilität 900 MHz 0,02 W/g kontinuierlich für 26 Min. Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Alhusseiny A et al. 2012 Mensch, Teilkörperexposition: präkordial oder Gürtelhöhe (linke Seite) elektrokardiographische Parameter 900 MHz - zweimal 40 Sekunden Mobiltelefon, Mobilfunk
Kwon MK et al. 2012 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf - 1.950 MHz 1,6 W/kg kontinuierlich für 32 min digitales Mobiltelefon, W-CDMA, Mobilfunk, Mikrowellen
Augner C et al. 2012 Mensch physiologische Messgrößen (Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität, Blutdruck), subjektive Symptome (Kopfschmerzen, Nausea, Fatigue, Schwindel, Haut-Irritation) 835–1.800 MHz - 5-180 Min. Mobiltelefon, GSM, NMT, Mobilfunk
Colak C et al. 2012 Tier, Ratte/Wistar, Ganzkörperexposition EKG, Blutdruck, Herzfrequenz 1,9–2,2 GHz - 40 Min./Tag an 20 Tagen Mobilfunk, digitales Mobiltelefon, Ko-Exposition
Kwon MK et al. 2011 Mensch, Teilkörperexposition: linke Seite des Kopfes Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität, Atemfrequenz 1.950 MHz 1,57 W/kg kontinuierlich für 32 Min. digitales Mobiltelefon, W-CDMA, Mobilfunk
Mortazavi SM et al. 2011 Mensch - - - kontinuierlich für 10 min digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk, Mikrowellen
Barutcu I et al. 2011 Mensch, Teilkörperexposition: linker präkordialer Bereich autonome Herz-Modulation (Herzfrequenzvariabilität) 900–1.800 MHz - dreimal 5 Min. (siehe add. information) digitales Mobiltelefon, GSM, TDMA, Mobilfunk
Yilmaz D et al. 2010 Mensch, Teilkörperexposition: rechtes Ohr Herzfrequenzvariabilität 900 MHz 0,56 W/kg 21 Minuten (7 Minuten tatsächliche Exposition und 2 x 7 Minuten Exposition durch Standby-Betrieb) digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Havas M et al. 2010 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf Herzfrequenzvariabilität 2,4 GHz - kontinuierlich für 3 min Mobilfunk-Basisstation, Mobilfunk, hochfrequentes Feld, PW (gepulste Welle), Schnurlostelefon
Parkar MA et al. 2010 Mensch Herzfrequenz, Blutdruck, Sauerstoff-Sättigung, verschiedene hämatologische Parameter und Lipid-Profil 900 MHz - 150 Anrufe/Monat (Gesamtdauer: 500 Min./Monat) für mehr als 4 Jahre Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Wallace D et al. 2010 Mensch, Ganzkörperexposition Elektrosensibilität (Wohlbefinden und verschiedene physiologische Reaktionen) 420 MHz 271 µW/kg kontinuierlich für 15 min für den offenen Provokationstest, 2 mal 5 min für den Doppelblind-Test Mobilfunk, TETRA/TETRAPOL, TDMA, hochfrequentes Feld
Tamer A et al. 2009 Mensch, Teilkörperexposition: Brust (Herz-Region) hämodynamische (Herzfrequenz, Blutdruck) und kardiale elektrische Aktivität (Ausbreitung von P-Welle und QT-Intervall) 900–1.800 MHz 2 W/kg - Mobiltelefon, Mobilfunk
Nam KC et al. 2009 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf Puls, Herzfrequenzvariabilität, Herzfrequenz, Atemfrequenz, subjektive Beschwerden, Wahrnehmung der Hochfrequenz-Befeldung 824,64–848,37 MHz 1,22 W/kg kontinuierlich für 30 min Mobilfunk, digitales Mobiltelefon, CDMA
Curcio G et al. 2009 Mensch, Teilkörperexposition: linkes Ohr Hämodynamik (Sauerstoff-Anreicherung) des frontalen Kortex 902,4 MHz 5 W/g 40 min Mobilfunk, digitales Mobiltelefon, GSM
Kim DW et al. 2008 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf Puls, Herzfrequenzvariabilität, Herzfrequenz, Atemfrequenz 824,64–848,37 MHz 1,6 W/kg kontinuierlich für 31 min Mobilfunk, Mobiltelefon, CDMA
Andrzejak R et al. 2008 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf Wirkung auf die Herzfrequenzvariabilität 1.800 MHz 0,48 W/kg kontinuierlich für 20 min Mobiltelefon, digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Ahamed VI et al. 2008 Mensch, Teilkörperexposition: Herz, Kopf (Ohr) Herzfrequenzvariabilität, Herzfrequenz - - - Mobiltelefon, Mobilfunk, detaillierte Exposition nicht extrahierbar (keine Details im Artikel angegeben)
Rezk AY et al. 2008 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf der Mutter fotale und neonatale Herzfrequenz und Herzzeitvolumen 900 MHz - 10 min Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Eltiti S et al. 2007 Mensch, Ganzkörperexposition Befindlichkeit 886,8–1.879 MHz - kontinuierlich für 5, 15 und 50 min Mobilfunk-Basisstation, GSM, UMTS, Mobilfunk
Barker AT et al. 2007 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf (linke Seite) Blutdruck, Herzfrequenzvariabilität - 1,3 W/kg kontinuierlich für 40 min digitales Mobiltelefon, GSM, TETRA/TETRAPOL, Mobilfunk
Parazzini M et al. 2007 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf Reaktion des autonomen Nervensystems, Herzfrequenzvariabilität 900 MHz 0,02 W/kg kontinuierlich für 26 min GSM, Mobilfunk
Nam KC et al. 2006 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf (linke Seite) verschiedene physiologische Parameter (Blutdruck, Herzfrequenz, Atmung, Haut-Widerstand) 835 MHz 1,6 W/kg kontinuierlich für 30 min digitales Mobiltelefon, CDMA, Mobilfunk
Atlasz T et al. 2006 Mensch, Teilkörperexposition Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität 900 MHz 1,3 W/kg kontinuierlich für 10 min digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Wilen J et al. 2006 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf physiologische und kognitive Reaktionen 900 MHz 0,8–1 W/kg kontinuierlich für 30 min GSM, Mobilfunk
Mann K et al. 2005 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf (Vertex) Herzfrequenz-Variabilität 900 MHz - kontinuierlich für 8 h digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Tahvanainen K et al. 2004 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf (Ohr) Herzfrequenz und Blutdruck 900 MHz 0,7–1,58 W/kg kontinuierlich für 35 min GSM, Mobilfunk
Celik O et al. 2004 Mensch, schwangere Frauen, Ganzkörperexposition fötale Herzfrequenz 800–1.800 MHz - kontinuierlich für 5 min Mobilfunk, Mobiltelefon
Braune S et al. 2002 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf/rechts Blutdruck; Herzfrequenz, hormonelle Parameter (Änderungen der Hormon-Gehalte) 900 MHz 0,5–0,84 W/kg kontinuierlich für 50 min GSM, Mobilfunk
Mann K et al. 1998 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf/Scheitelpunkt (Vertex) Herzfrequenz-Variabilität 900 MHz - kontinuierlich für 8 h digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Braune S et al. 1998 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf (rechte Seite) Blutdruck, Herzfrequenz, Kapillar-Perfusion, Wohlbefinden 900 MHz - kontinuierlich für 35 min digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk